Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Plauen bekommt keinen Platz der Friedlichen Revolution

Auch keine Umbenennung in Annaliese-Saupe-Platz

141216 PlatzPlauen bekommt keinen „Platz der Friedlichen Revolution“ und auch keinen „Annaliese-Saupe-Platz“. Das hat die Stadt Plauen mitgeteilt. In beiden Vorschlägen geht es um den Platz rund um das Wende-Denkmal.

Die Arbeitsgruppe Straßenbenennung hat nun zu beiden Namen beraten. „Im Rahmen der Gleichbehandlung würden auch andere Persönlichkeiten diese Ehrung verdienen, da sie in der Wendezeit in Plauen große Verdienste erworben haben“, begründet Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer in einem Antwortschreiben an Jean-Curt Röder. Er unterbreitete den Vorschlag.

Anzeige

Das Wende-Denkmal spreche außerdem für sich und bedarf keiner zusätzlichen Benennung. Der Platz werde demnach auch nicht in „Platz der Friedlichen Revolution“ umbenannt.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Wichtig sei außerdem, so der OB, dass der Postplatz seinen Namen behält, da hier bei einer Umbenennung sehr viele Anschriften geändert werden müssten. Außerdem handelt es sich um eine traditionelle Straßenbezeichnung, die beibehalten werden soll.

Die Facharbeitsgruppe Straßenbenennung besteht aus Vertretern der Bereiche Kultur, Vogtlandmuseum, Stadtarchiv, Einwohnermeldeamt, Denkmalschutz, Gleichstellungsbeauftragte sowie Straßenverwaltung. In dieser Arbeitsgruppe werden Straßenumbenennungen beraten. (mar/plauen)

2014-12-16

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Abstimmen und das schönste Foto vom Plauener Weihnachtsmarkt wählen

nächsten Artikel lesen

Tipps für Fotogeschenke

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.