Das Vogtland bringt die Spielplätze auf Vordermann

Erster Aktionstag der Frühjahrsputzaktion “Gemeinsam geht’s besser!”

150419 GGB 1Zwar kletterte das Thermometer am Samstagvormittag nur ganz wenig über die Null-Grad-Marke, davon ließen sich aber rund 5.700 große und kleine Helfer nicht stören. Sie zogen im Vogtland und im Raum Zwickau gemeinsam auf 139 Spielplätze zum großen Frühjahrsputz. Damit erlebt auch die 10. Ausgabe der von Bad Brambacher und Sternquell initiierten Aktion „Gemeinsam geht’s besser!“ eine riesige Resonanz.

„Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass jedes Jahr wieder so viele freiwillige Helfer für unsere Kinder die Ärmel hoch krempeln. Das ist wirklich beeindruckend und ich danke allen für ihre Einsatzbereitschaft“, so das Resümee von Thomas Münzer, Produktmamanager der Sternquell-Brauerei. Er war wieder in der Region unterwegs, um sich bei Vatis, Muttis, Erzieherinnen und Erziehern sowie den vielen Mädchen und Jungs zu bedanken. Dabei übergab er einige der 100 von der Heinz Fritze Handelsgesellschaft gesponserten Terrassenbesen, die in der Herrmann Georgi Bürstenfabrik in Rothenkirchen hergestellt werden.

Anzeige

„Die können wir gut gebrauchen“, sagte Cornelia Hellinger in der „Rappelkiste“ Grünbach. Sie war schon 2006 bei der ersten Aktion dabei und kann sich daran erinnern, dass es damals geschneit hat. Auch diesmal ließen sich rund 40 Leute von der Kälte nicht abhalten, lockerten den Sand in den Spielkästen, säuberten Spielsachen, putzten Fenster, reparierten Autos. Die Kletterburg erhielt ein neues Schindeldach, das Dachdecker Jens Marosi als Vati sponserte.

Anzeige

Helfer in der Kita „Sonnenblick“ in Wohlhausen legten unter anderem Kräuterbeete frisch an, räumten die Garage auf, bereiteten eine Fläche zum Rasensähen vor. „Die Aktion ist bekannt, da wollen viele Eltern dabei sein. Wir hängen nur einen Zettel aus mit dem Termin und unseren Vorhaben. Dann kommen die Eltern, bringen die entsprechenden Geräte mit“, freut sich Kita-Leiterin Franziska Götz über die große Beteiligung in jedem Jahr.

Im Michaeliskindergarten in Adorf werden Fußballtore für die Hortkinder einbetoniert, Bäume und Sträucher beschnitten, Schaukel und Spielhäuser gestrichen. „Die Aktion hilft Eltern zu bewegen, ringsum alles in Ordnung zu bringen, es sind immer neue dabei“, schätzt Kita-Leiter Robin Jacob ein. 70 Kinder zwischen einem Jahr und vierter Klasse werden in der Einrichtung betreut, 30 Helfer greifen bei der Gemeinschaftsaktion zu.

Pinsel werden auch in der Grundschule „Kuntzehöhe“ in Plauen (Titelfoto) geschwungen. „Wir haben aber auch unser grünes Klassenzimmer für den Unterricht vorbereitet, im Schulgarten den Teich gereinigt und gefüllt, den Fußballplatz in Ordnung gebracht. Ohne die Unterstützung der Eltern würden wir das gar nicht schaffen“, meint Tina Perschke, die das Team zur Aktion angemeldet hat. Die Grundschule hatte letztes Jahr bei der Gemeinschaftsaktion eine Wippe gewonnen.

150419 GGB 2Bei Tagesmutti Monika Nusche in der Liebknechtstraße in Plauen (Bild 2) rattert zur Mittagszeit die Heckenschere, wenige Meter entfernt wird gekehrt, im Haus gebohrt. Und im Hof steht der Grill bereit, daneben stehen die von Sternquell und Bad Brambacher gesponserten Getränke. „Wir wollen nachmittags noch weitermachen“, erklärt Monika Nusche.

Anzeige

„Zum Abschluss werden im Mai wieder 10 hochwertige Spielgeräte verlost. Und weil in diesem Jahr das 10. Jubiläum der Aktion ist, gibt es noch zehn mal zehn Holz-Roller sowie drei Globus-Grillpakete zu gewinnen“, stellt Thomas Münzer in Aussicht. Er betont, dass sich für den 2. Aktionstag der 10. Frühjahrsputzaktion „Gemeinsam geht’s besser!“ am 9. Mai weitere Teams anmelden können. Informationen und das online-Anmeldeformulare unter www.gemeinsamgehtsbesser.de. (text/fotos:sternquell)

2015-04-19, 14:58:09

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Abnahme von U-Boot 36 in vollem Gange

nächsten Artikel lesen

Theaterintendant von Plauen-Zwickau besorgt um Theaterzukunft in Ostdeutschland

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.