Anzeige

Asylbewerber stechen 21-Jährigen in Plauen nieder

Junger Mann lebensbedrohlich verletzt

Polizei PlauenZu einer Körperverletzung, die lebensbedrohliche Folgen hatte, kam es am Donnerstag, kurz nach 2 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Hans-Löwel-Platz/Neundorfer Straße in Plauen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Plauener und zwei jungen alkoholisierten Asylbewerbern aus Ostafrika schlugen diese den 21-Jährigen und traten mehrfach auf ihn ein, als er am Boden lag.

Der Geschädigte wurde durch die Schläge und Tritte sowie eine Stichverletzung lebensbedrohlich verletzt. Als die beiden Tatverdächtigen bemerkten, dass sie beobachtet werden, ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten.

Anzeige

Sie konnten allerdings fortfolgend durch Zeugenhinweise im Rahmen der Tatortbereichsfahndung gefasst werden. Weitere Zeugen werden gebeten sich an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480 zu wenden. (polizei)

Anzeige

2015-12-04

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Weihnachtsausstellung in Plauen 2015

nächsten Artikel lesen

Wohnungsbrand: Kripo Plauen geht von Brandstiftung aus

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.