Anzeige

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Kreuzender Keiler

Der Polizei-Report Plauen-Vogtland vom 20.12.2022

Die Polizei in Plauen ist im Einsatz. Foto: Spitzenstadt.de
Die Polizei in Plauen ist im Einsatz. Foto: Spitzenstadt.de

Kreuzender Keiler

Zeit:     19.12.2022, 08:20 Uhr
Ort:      Rosenbach

Ein Wildschwein wählte einen denkbar schlechten Zeitpunkt zum Überqueren der Straße.

Anzeige

Gleich zwei Kollisionen ereigneten sich am Montagvormittag, nachdem ein Wildschwein über die B 282 rannte. Das Tier lief direkt vor die Räder eines 55-Jährigen, der seinen Mercedes gerade noch bremsen konnte. Die 29-Jährige hinter ihm fuhr allerdings auf, sodass beide Fahrzeuge so stark beschädigt wurden, dass zwei Abschleppwagen anrücken mussten. Außerdem erlitt die junge Frau leichte Verletzungen beim Aufprall, teilt die Polizei mit.

Das Wildschwein rannte indes weiter und kollidierte mit dem Mercedes-Transporter eines 42-Jährigen, der in Richtung Mehlteuer unterwegs war. Der Keiler überlebte die Kollision nicht, der Transporter-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand bei den beiden Unfällen Sachschaden in Höhe von 13.500 Euro. (al)

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker

Parkrempler

Zeit:     19.12.2022, 18:00 Uhr bis 20:20 Uhr
Ort:      Plauen

In der Altstadt wurde ein Auto beschädigt.

Ein weißer Audi A1, der am Montagabend vor dem Hausgrundstück 8 am Oberen Steinweg geparkt war, wurde von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Vermutlich stieß die Person mit ihrem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen das Auto und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 1.000 Euro. Statt den Pflichten eines Unfallverursachers nachzukommen, entfernte sich der oder die Unbekannte vom Unfallort.

Anzeige

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und nähere Angaben zu Verursacher oder Verursacherfahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Polizeirevier Plauen zu melden. (al)

In Unfallfahrzeug geprallt

Zeit:     19.12.2022, 19:20 Uhr
Ort:      Schöneck

Die Plauener Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.

Am Montagabend geriet ein 23-Jähriger auf der Falkensteiner Straße kurz vor dem Ortseingang Schöneck mit seinem Opel in einer S-Kurve ins Rutschen. Er prallte mit der Front gegen die Leitplanke, anschließend blieb das Auto quer auf der Fahrspur liegen. Der junge Mann blieb unverletzt, sein Opel, an dem rund 4.000 Euro Sachschaden entstand, war allerdings abschleppreif.

Bevor der Unfall der Polizei gemeldet werden konnte, kam jedoch ein Unbekannter in einem weißen Pkw vom Typ Kastenwagen aus Richtung Schöneck angefahren. Er war gerade dabei, in der Kurve ein anderes Fahrzeug zu überholen und befand sich deshalb auf der Fahrspur, auf der das Unfallfahrzeug stand. Der Unbekannte geriet auf der Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen den stehenden Opel. Hätte eine Zeugin, die mit dem 23-Jährigen am Unfallort wartete, sich nicht mit einem Sprung hinter die Leitplanke gerettet, wäre sie wohl von dem angestoßenen Opel erfasst worden.

Der Fahrer des weißen Pkws, der circa 50 Jahre alt, dunkelhaarig und in Begleitung eines etwa vierjährigen Jungen war, besah sich den Schaden kurz und fuhr anschließend davon. Den Zeugen fiel an der Seite des Kastenwagens, bei dem es sich um einen VW Caddy gehandelt haben könnte, die Seitenaufschrift »MSB« auf.

Die Plauener Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Anzeige

Haben Sie den Unfall beobachtet oder können Sie andere sachdienliche Hinweise auf den Fahrer des weißen Pkws geben? Die Plauener Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03741 140 zu melden. (al)

Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Zeit:     19.12.2022, 06:50 Uhr
Ort:      Neustadt

Ein Vorfahrtsfehler brachte zwei Unfallbeteiligte ins Krankenhaus.

Ein 24-jähriger Deutscher fuhr am Montagmorgen in einem VW die Grünbacher Straße entlang. Als die Straße in die Oelsnitzer Straße mündete, missachtete er ein Vorfahrt-beachten-Schild und stieß im Einmündungsbereich mit einem 22-jährigen Seat-Fahrer zusammen, der in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Bei der Kollision wurden der Unfallverursacher leicht und die 19-jährige Beifahrerin des 22-Jährigen schwer verletzt. Außerdem wurde der Seat in den Fiat eines 30-Jährigen geschoben, der sich im Gegenverkehr befand.

VW und Seat waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtauglich und wurden vom Unfallort abgeschleppt. Der Sachschaden an den drei Autos summiert sich auf rund 14.000 Euro. (al)

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Räuberischer Diebstahl aus Spielothek

nächsten Artikel lesen

Polizei-Report Plauen-Vogtland: 84-Jähriger fällt Betrügern zum Opfer