Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum

Tourist-Information Weida ausgezeichnet

Angebot soll weiter ausgebaut werden

Seit 2019 die alte Schlosswache an der Osterburg mit Mitteln aus dem Projekt “Kulturweg der Vögte” zu neuem Leben erweckt wurde, hat sich die Tourist-Information gut etabliert. Mit viel Engagement und zahlreichen Partnern wurde ein wesentlicher Beitrag zur Attraktivitätssteigerung der Osterburg, aber auch der Gesamtregion „Vogtland“ entwickelt.

Übergabe der Urkunde und des Schildes vlnr: Frau Gunkel/ Hauptamtsleiterin Stadt Weida, Herr Dr. Kraus/Geschäftsführer Tourismusverband Vogtland, Frau Mattisseck/ 1. Beigeordnete des Bürgermeisters, Herr Hopfe/ Bürgermeister Stadt Weida, Herr Barthel/ Mitarbeiter Weida-Information, Frau Bräunlich/ Mitarbeiterin Weida-Information
Übergabe der Urkunde und des Schildes vlnr: Frau Gunkel/ Hauptamtsleiterin Stadt Weida, Herr Dr. Kraus/Geschäftsführer Tourismusverband Vogtland, Frau Mattisseck/ 1. Beigeordnete des Bürgermeisters, Herr Hopfe/ Bürgermeister Stadt Weida, Herr Barthel/ Mitarbeiter Weida-Information, Frau Bräunlich/ Mitarbeiterin Weida-Information

Bürgermeister Heinz Hopfe betont, dass Weida die vorhandenen Potenziale weiter ausbauen will und derzeit insbesondere an qualitativen Verbesserungen arbeitet. Dazu gehört auch die externe Analyse der Angebote, wie sie mit dem aktuellen Check verbunden war. „Wir wissen jetzt, wo wir stehen …“, aber wir haben noch viel vor.

Die Zertifizierung der Weida-Information mit der roten “i-Marke” ist nunmehr ein weiterer Baustein in der touristischen Entwicklung Weidas. “Die Zertifizierung erfolgt durch den Deutschen Tourismusverband und signalisiert, dass die Touristinformation den Qualitätscheck erfolgreich bestanden hat. Mit der Weida-Information gibt es jetzt insgesamt vier zertifizierte Tourist-Informationen im Vogtland. Darüber freuen wir uns sehr”, so Dr. Andreas Kraus vom Tourismusverband Vogtland.

Neben der Weida-Information führen die Tourist-Informationen in Greiz, Zeulenroda und Bad Elster das Prädikat. Zur Zertifizierung müssen vorgeschriebene Mindestkriterien zur Infrastruktur und Ausstattung sowie zum Angebot und Service erfüllt werden. Zudem besucht ein Prüfer inkognito die Touristinformation und testet 40 definierte Qualitätskriterien. Besonders hervorzuheben sind die sehr freundliche Begrüßung, die angenehme Atmosphäre, die kompetente Beratung, der barrierefreie Zugang sowie die digitale Erlebbarkeit der Osterburg sowie ein Rätsel, das besonders für Familien geeignet ist.

Mit dem Bau und der Einrichtung allein ist es nicht getan, die Prüfungen haben gezeigt, dass es insbesondere auf das Personal ankommt, dass es auch die kleinen Dinge sind, die den Charme der Einrichtung ausmachen.

Anzeige

Die beiden engagierten Mitarbeiter der Tourist-Information haben sich mit mancher Fortbildung fit gemacht und sich um viele Details zur Ausgestaltung gekümmert. Die Weida-Information hat von Dienstag – Sonntag jeweils 10 – 18 Uhr geöffnet.

Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Zuflüsse zu Talsperren in Sachsen seit Februar rückläufig

nächsten Artikel lesen

Bauern im Vogtland kämpfen gegen Rinderseuche