Anzeige

Störungen im Bahnverkehr im Vogtland durch abgeschnittenes Signalkabel

Bundespolizei sucht Zeugen

Unbekannte haben an der Bahnstrecke Leipzig – Hof zwischen Plauen und dem Haltepunkt Syrau über 100 Meter Signalkabel aus einem neben der Bahnstrecke verlaufenden Kabelkanal geschnitten und entwendet. Dadurch kam es über einen längeren Zeitraum zu Störungen im Bahnverkehr im betroffenen Abschnitt sowie zu Zugverspätungen.

Die Polizei im Vogtland ermittelt. Foto: Spitzenstadt.de / Archiv
Die Polizei im Vogtland ermittelt. Foto: Spitzenstadt.de / Archiv

Die Bundespolizei wurde am Samstagmorgen gegen 04:45 Uhr von der Deutschen Bahn AG über die Betriebsstörung informiert. Nach etwa drei Stunden entdeckte eine Streife dann die Ursache im Stadtwald am Essigsteig. An insgesamt vier Stellen war die Betonabdeckung des Kanals geöffnet und Kabel zerschnitten worden. Bei diesem handelt es sich um Glasfaserkabel ohne Schrottwert.

Zur Schadenhöhe liegen noch keine Angaben vor, die Instandsetzung dürfte jedoch erheblichen Aufwand verursachen, da die Kabel im Abschnitt zwischen Plauen und Mehltheuer komplett erneuert werden müssen. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Störung öffentlicher Betriebe eingeleitet und sucht Zeugen, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können.

Anzeige

Hinweise bitte an die Bundespolizei Klingenthal, Tel. 037467/2810.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Christvesper-Gottesdienst live aus der Versöhnungskirche Plauen

nächsten Artikel lesen

963 Corona-Tote im Vogtland seit Beginn der Pandemie