Anzeige

Helferpool im Vogtland gebildet: erste Pflegehelfer vermittelt

Corona-Testungen für Grenzpendler im Vogtland

Um Pflegekräfte im stationären Bereich in der derzeit angespannten Lage zu unterstützen, hat der Vogtlandkreis bereits Ende des vergangenen Jahres einen Aufruf gestartet. Unter der Koordination des Pflegenetzwerks Vogtlandkreis konnten so bislang bereits 39 Kontakte an insgesamt 17 Pflegeeinrichtungen im Landkreis vermittelt werden. Als Pflegehelfer/Innen unterstützen diese Vogtländer/Innen die Pflegekräfte bei Helfertätigkeiten, wie dem Führen von Gesprächen oder der Begleitung der Bewohner/Innen bei Mahlzeiten. Die medizinische und pflegerische Versorgung wird weiterhin durch das Fachpersonal abgedeckt.

Corona-im-Vogtland

Anzeige

Die Situation bleibt aufgrund der Corona-Pandemie besonders im Pflegebereich weiter angespannt. So sind gerade Ältere und Alleinstehende auf Hilfe angewiesen. Freiwillige wenden sich bitte an das Pflegenetzwerk Vogtlandkreis per Mail unter haller.sandy@vogtlandkreis.de unter Angabe ihres Namens, ihrer Telefonnummer und der Region, in der eine Unterstützung für Sie möglich wäre (bspw. Plauen und Umgebung). Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter/Innen des Pflegenetzwerks unter 03741 – 300 1504 zur Verfügung.

Anzeige

Der Vogtlandkreis stellt in Kooperation mit dem Rettungszweckverband Südwestsachsen die Möglichkeit der Corona-Testung für Grenzpendler und -gänger gemäß angekündigter sächsischer Corona-Quarantäne-Verordnung zur Verfügung. Folgende Testzentren sind ab Montag, den 11.01.2021 für die vogtländischen Arbeitgeber eingerichtet:

Testzentrum Markneukirchen:

Mo – Fr von 13:00 – 17:00 Uhr
An der Musikhalle 16, 08258 Markneukirchen
E-Mail: ctz-mkn@rettzv-sws.de,
Tel. 0151 18021734

Anzeige

Testzentrum Auerbach:

Mo – Fr von 09:00 – 12:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Straße 21a, 08209 Auerbach
E-Mail: ctz-ae@rettzv-sws.de,
Tel. 03741 457 288

Bei Bedarf können individuelle Öffnungszeiten vereinbart werden. Bitte wenden Sie sich hierfür an das jeweilige Testzentrum.

Corona-Tests in Obergöltzsch nur nach Terminvereinbarung

Ab Montag, dem 11.01.2021 erfolgt die Testung in der Coronaambulanz am Klinikum Obergöltzsch Rodewisch nur nach vorheriger Terminvergabe. Damit soll die Wartezeit vor allem aufgrund der Witterung reduziert und eine Verbesserung für die Bevölkerung erreicht werden. Die Vergabe der Termine erfolgt von Montag bis Freitag jeweils ausschließlich in der Zeit von 10:00-11:00 Uhr über die Telefonnummer: 03744 361 7 1110.

Ohne einen entsprechenden Termin kann es zu langen Wartezeiten kommen. Nach wie vor gilt, dass nur symptomatische Patienten mit schweren Symptome, bzw. bei Verschlechterung der Symptome und oder bei Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn getestet werden. Weiterhin erfolgen Tests bei einer Meldung über die Warn-App mit Nachweis, für Reiserückkehrer aus Risikogebieten (innerhalb von 10 Tagen nach Rückkehr mit Nachweis), nach schriftlicher Anordnung durch das Gesundheitsamt, bei Personen mit einem Berechtigungsschein und auf Wunsch als bezahlte Privatleistung.

Straßenbahn und Busse im Vogtland fahren weiter nach Ferienfahrplan

Wegen der verlängerten pandemiebedingten Einschränkungen im Schulbetrieb sowie im Einzelhandel und im öffentlichen Leben verkehren die Straßenbahnlinien in Plauen nunmehr voraussichtlich bis zum 5. Februar 2021 nach dem Ferienfahrplan. Damit fahren die Bahnen weiterhin montags bis freitags tagsüber alle 15 Minuten.
Die Ferienfahrpläne finden Sie an allen Haltestellenaushängen sowie im Internet bei der Plauener Straßenbahn GmbH.

Anzeige

Fahrplanangebot Vogtlandnetz für die Schul- und Ferienzeiten

Aufgrund der aktuellen Beschlüsse passt der Verkehrsverbund seine Fahrpläne an die Schulregelungen und Ferienzeiten an. Dementsprechend wird nach Schul- bzw. Ferienfahrplan gefahren. Der bis zum 10. Januar geltende Ferienfahrplan wird in der nächsten Woche bis zum 17. Januar verlängert. Auch in der Winterferienwoche vom 1. bis 7. Februar und in den beiden Osterferienwochen vom 29. März bis 11. April gilt der Ferienfahrplan.

 

Ansonsten wird der volle Schulverkehr wieder aufgenommen, in den letzten beiden Januarwochen vom 18. bis zum 31.1. wegen des Präsenzunterrichtes für die Abschlussjahrgänge sowie für den angekündigten Wechselunterrichtes vom 8. Februar bis zum 28. März. Die Spätfahrten auf den Linien 10 und 90 entfallen wegen des Lockdowns auch weiterhin. Die Fahrplaninformationen werden auch weiterhin entsprechend der Lage und Änderungen aktualisiert. Für Auskünfte nutzen Sie bitte die Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ) unter der Rufnummer 03744-19449 erreichbar oder Sie informieren sich unter www.vogtlandauskunft.de. (mar)

2021-01-08

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

825 Babys in Plauen 2020 geboren

nächsten Artikel lesen

Vogtlandbibliothek in Plauen weiterhin geschlossen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.