.

Plauen startet mit Glasfaser-Internet ins digitale Zeitalter

Plauen startet mit Glasfaser-Internet ins digitale ZeitalterSachsen wird schneller und macht weiter Druck beim Breitbandausbau. Das Vogtland bekommt Gigabit-Internet. Bis Mitte 2010 sollen alle Haushalte im geförderten Ausbaugebiet per FTTB angebunden werden. Leistungsfähiges Internet ist entscheidend, wenn es um eine erfolgreiche Entwicklung der Region geht. Längst ist ein moderner und schneller Internetanschluss für die meisten Bürger heute ebenso wichtig wie Gas, Strom und Wasser.

 

In Zeiten in denen Mobilität, Video-Streaming, Augmented Reality, Virtual Reality, Robotik, Autonomes Fahre, E-Health und Industrie 4.0 Fahrt aufnehmen ist ein schneller Internetzugang für Privathaushalte und Gewerbe unabdingbar. Daher hat sich die Regierung das Ziel gesetzt bis Ende 2025 in ganz Sachsen ein flächendeckendes Breitband-Internet mit 100 Mbit/s herzustellen.

 

Der Vogtlandkreis ist in Sachsen Ausbau-Pionier und zählt sich selbst als Vorreiter in Bezug auf Breitbandausbau. Doch wer baut derzeit das Breitbandnetz aus und wann ist die Fertigstellung geplant?

 

Fakten zum Breitbandausbauprojekt im Vogtland:

-          Insgesamt werden 22 Kommunen gefördert

-          550 Kilometer Glasfaser und 350 Verteiler

-          23.000 Haushalte profitieren

-          13,17 Mio. Euro aus Mitteln der Bundesförderung

-          Sachsen übernimmt 10,4 Millionen Euro

-          80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden per Glasfaser versorgt sein.

 

Stadtwerke - Strom Plauen rüsten Gigabit-Netz auf

Das Erschließungsgebiet der Stadt Plauen wurde an die Stadtwerke Strom Plauen vergeben. Sie verlegen in Plauen Glasfaser bis in’s Haus (FTTB). Datenübertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s im Download und 200 Mbit/s werden dadurch möglich sein. Haushalte können auf Wunsch auch 1 Gbit/s-Internet buchen.

 

Technisch gesehen schaffen die Glasfaserleitungen sogar deutlich mehr. Bis zu 10 Gbit/s können Gewerbekunden symmetrisch (Download und Upload gleich hoch) bereits heute bestellen. Damit machen die „Stadtwerke - Strom Plauen“ die Stadt zu einem wirtschaftlich interessanten Standort. Bereits heute ist ein Großteil von Plauen mit dem Netz der „Stadtwerke – Strom Plauen“ versorgt. Das Versorgungsgebiet beginnt im Norden beim Stadion und erstreckt sich über Haselbrunn, das Zentrum, das Versorgungsgebiet West bis hin zum Gebiet Süd-Ost. Insgesamt erreicht der Internetanbieter schon heute mehr als 23.000 Haushalte.

 

 

 

Über das moderne Glasfasernetz der „Stadtwerke – Strom Plauen“ lassen sich bisher aber nur 100 Mbit/s-Tarife buchen. Für einen Einfamilienhaushalt reicht diese Internetgeschwindigkeit vollkommen aus, so DSL-Experte Konstantin Matern von DSLregional.de. Auf seinem Portal sind insgesamt 7 Anbieter gelistet, die Internet in Plauen anbieten. Dabei werden nach wie vor per DSL (Telefonkabel) und CAT (TV-Kabelanschluss) die meisten Haushalte mit Highspeed-Internet versorgt. Schon bald dürfte die Versorgung sich zugunsten von FTTH/FTTB (derzeit 5 % der privaten Haushalte) verlagern. Bundesweit werden derzeit etwa 8 % der Haushalte per Glasfaser angebunden.

 

Telekom bringt für 23.000 Haushalte 1 Gbit/s bis Ende 2019

Als Internetanbieter ist auch die Telekom am Breitbandausbau beteiligt. 23.000 Haushalte sollen noch bis Ende des Jahres 2019 per Glasfaser im gesamten Vogtland versorgt werden. Plauen wird ebenfalls teils von der Telekom erschlossen. Reißig und Kleinfriesen sind die Stadtteile in denen der Anbieter Glasfaser-Kabel verlegen wird. Bisher ist auf der Glasfaser-Karte der Telekom noch kein Glasfaser-Internet verzeichnet. Lediglich VDSL mit SuperVectoring ist in einigen Straßen – hauptsächlich im Westen und Zentrum - erhältlich. Deutlich mehr Haushalte wird die Deutsche Telekom in den Nachbargemeinden Pöhl, Elsterberg, Rosenbach und Neuensalz mit Highspeed-Internet per Glasfaser ausstatten. Hier erhielt der Anbieter größere Regionen zugewiesen.

 

EnviaTel erschließt Gewerbegebiet „Steinberg“

Den Zuschlag für den Ausbau vom Gewerbegebiet Steinberg erhielt EnviaTel. Der regionale Anbieter bietet VDSL und Glasfaser-Internet für Unternehmen an. Bis zu 10.000 Mbit/s können über die Leitungen übertragen werden. Damit schafft der Anbieter auch für Gewerbebetriebe in Plauen in Zeiten fortschreitender Digitalisierung und Industrie 4.0 beste Voraussetzungen.

 

Glasfaseranschluss beim Breitbandausbau-Projekt kostenlos

Erfreulich dürfte für Einwohner von Plauen sein, dass alle Gebäude im Ausbaubereich im Rahmen des Breitbandprojekts ohne Zusatzkosten an das moderne Glasfasernetz angebunden werden können. Es muss lediglich eine Eigentümerzustimmung gegeben werden, damit der Internetanbieter das Gebäude per Glasfaser anbinden darf. Sollten sich Gebäudeeigentümer zu einem späteren Zeitpunkt für eine Glasfaseranbindung entscheiden, würden Zusatzkosten entstehen. Ob der eigene Haushalt vom Glasfaserausbau in Plauen profitieren kann, können Bürger über die Karte vom Geoportal des Vogtlandkreises prüfen. (mar, foto: blickpixel, pixabay)

 

2019-09-17



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler