.

Immer mehr Menschen shoppen online

Anstatt Einkaufstüten braucht man heute ein Computer, um einzukaufen. Der lang anhaltende Trend des Online-Shoppings ist nach wie vor ungebrochen. Immer mehr Menschen finden Gefallen daran, Waren per Klick einzukaufen und sie sich bequem nach Hause liefern zu lassen. Doch als Käufer sollte man auf ein paar Dinge achten, um nicht Opfer von Cyber-Kriminellen zu werden.

Der Online-Monitor 2014 des Handelsverbands Deutschland liest sich wie eine Erfolgsgeschichte. In den vergangenen fünf Jahren ist der Online-Handel kontinuierlich gewachsen – um 82 Prozent. Für das Jahr 2015 ist ein Umsatz von 43,6 Milliarden Euro prognostiziert. Entscheidend ist, wie gut sich neue Kategorien wie Möbel oder Lebensmittel auf dem Online-Markt etablieren. Der komplette Report lässt sich als PDF ansehen.

Hinweise auf einen guten Online-Shop

Nicht alle Online-Shops sind automatisch vertrauenswürdig. Grundsätzlich hilft ein Blick ins Impressum, das schnell zu finden sein muss. Ist hier eine vollständige Adresse angegeben und ein Verantwortlicher genannt, sind dies erste Hinweise auf Seriosität. Des Weiteren gibt das Gütesiegel "Trusted Shops" Auskunft darüber, ob strenge Qualitätsrichtlinien erfüllt sind. So regeln die Richtlinien vor allem die Preisgestaltung. Die Preise müssen transparent sein und keine verstecken Zusatzkosten bergen. Auch die Bestätigung per E-Mail ist eine solche Richtlinie, die Kunden schützt.

Ein guter Online-Shop zeichnet sich des Weiteren dadurch aus, dass Service groß geschrieben wird. Da ein persönliches Gegenüber fehlt, wird der Service auf die bestehenden Kommunikationskanäle verlagert. Neben einer Kontaktmöglichkeit per E-Mail sollte ein Kundenberater auch per Telefon erreichbar sein – idealerweise unter einer kostenfreien Rufnummer. Der Online-Shop Van Graaf ist hierfür ein gutes Beispiel. Der Service-Button ist stets auf der linken Leiste gut zu erkennen – das vermittelt den Kunden Präsenz.

Ein weiteres Merkmal eines hochwertigen Online-Shops ist die sichere Verbindung. Sobald sensible Daten wie Zahlungsmethoden oder Passwörter eingegeben werden, sollte dies über eine Verbindung geschehen, die das Eingegebene verschlüsselt überträgt. Dies kann man an dem "https" in der Adress-Zeile des Browsers erkennen.

Je beliebter das Online-Shopping bei den Menschen wird, desto attraktiver wird es auch für Cyber-Kriminelle. Mit ein paar grundsätzlichen Überprüfungen kann man schnell einen seriösen von einem unseriösen Online-Shop unterscheiden. Ein gutes Zeichen sind beispielsweise vielfältige Bezahlungsmöglichkeiten. Je mehr davon angeboten werden, desto eher ist ein Shop vertrauenswürdig. Von Shops, die nur Bezahlungen mit Kreditkarte zulassen, sollte man sich lieber hüten.

2015-02-24



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler