.

Eigentum in der dunklen Jahreszeit schützen

EinbrecherDie Polizei weist darauf hin, dass die dunklen Herbst- und Wintermonate Einbrecher scharenweise anlocken. Hausbesitzer sollten daher überprüfen, ob ihr Haus einbruchsicher ist – und falls nicht, entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Zahl der Einbrüche steigt weiter: Polizei resigniert

Erst vor zwei Wochen forderte die Deutsche Polizeigewerkschaft die steuerliche Absetzbarkeit von Schutzmaßnahmen gegen Einbrecher. Nach Ansicht von Gewerkschaftschef Wendt sei es nicht damit getan, mehr Polizisten auf Streife zu schicken: Deutsche Haus- und Wohnungseigentümer müssten selbst aktiver werden, um ihr Hab und Gut zu schützen.

In den letzten vier Jahren ist die Zahl der Einbrüche in Deutschland um 31 Prozent gestiegen, die Aufklärungsquote liegt hingegen bei nur 15,5 Prozent. Auch Plauen bleibt von Einbrechern nicht verschont. Sachsen gehört dabei zu den Bundesländern, wo die Aufklärungsquote sogar rückläufig ist, wie die Polizeiliche Kriminalstatistik feststellte. Ausländische Banden haben es hier schließlich besonders leicht, schnell über die Grenzen nach Polen oder Tschechien zu flüchten.

Das eigene Haus diebstahlsicher machen

Tatsächlich machen es viele Hausbesitzer den Einbrechern auch leicht, ärgert sich die Polizei: Da werden Fenster beim Verlassen des Hauses auf Kipp gelassen oder der Schlüssel wartet außen unter der Fußmatte. Viele Menschen denken auch gar nicht drüber nach, dass eine im Garten von der Obsternte liegen gelassene Leiter dem dankbaren Einbrecher eine prima Hilfe ist, um ein Fenster im ersten Stock aufzubrechen.

Daher sollte das eigene Grundstücke zunächst einmal mit den Augen eines potenziellen Einbrechers betrachtet werden: Leitern und sommerliche Sitzbänke, die als Kletterhilfe dienen können, gehören im Winter in ein fest verschlossenes Gartenhaus. Türen und Fenster sollten beim Verlassen des Hauses ebenfalls stets fest verschlossen sein – auch im Keller und in den Obergeschossen.

Bewegungsmelder und Tresor anschaffen

Wichtige Wertsachen wie teurer Schmuck und größere Bargeldbeträge sollten stets nur in diebstahlsicheren Tresoren aufbewahrt werden. Diese gibt es schon für wenig Geld im Internet bei Spezialhändlern wie abc-tresore.de und bieten hervorragenden Schutz, wenn es ein Einbrecher ins Innere des Hauses geschafft hat.

Idealerweise sollte er so weit aber gar nicht kommen: Bewegungsmelder, die den dunklen Garten und die Einfahrt in helles Licht tauchen, sind hervorragend geeignet, um anschleichende Diebe in die Flucht zu schlagen. Weitere Schutzmaßnahmen umfassen spezielle Sicherungen für Fenster und Türen, Alarmanlagen und Kamera-Attrappen, die das Grundstück scheinbar überwachen.

Bild: © istock.com/RobertHoetink

2014-11-05



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plaueninszenium

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler