Anzeige

Polizei stoppt in Plauen völlig überladenen Holztransporter

Weiterfahrt wurde untersagt

Einen überladenen Holztransporter haben Beamte des Autobahnpolizeireviers am Dienstagnachmittag nahe der Schöpsdrehe in Plauen aus dem Verkehr gezogen. Der Sattelauflieger aus Bayern war den Spezialisten der LKW-Kontrollgruppe ins Auge gefallen, weil offensichtlich viel zu viel Holz aufgeladen war.

Bei der Verwiegung wurde dann eine Überladung von 20 Prozent festgestellt, teilte die Polizei Plauen mit. Der 53-jährige Fahrer muss nun mit einem Bußgeldbescheid über 140 Euro rechnen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Umladung veranlasst. Bei der weiteren Kontrolle wurden noch 22 Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

Anzeige

Hier wurden die zulässigen Tageslenkzeiten überschritten und Pausen nicht rechtzeitig eingelegt. Für diese Verstöße ist ein Bußgeldrahmen von 600 Euro vorgesehen. Auch der Fuhrunternehmer wird für diese Verstöße zur Verantwortung gezogen.

Anzeige

Eine entsprechende Bußgeldanzeige ist auf den Weg gebracht. Bereits am 29. Oktober war das bayerische Unternehmen bei einer anderen LKW-Kontrolle aufgefallen. Dieser Fahrer hatte in 12 Fällen die Lenkzeiten nicht eingehalten. (mar)

>> weitere Meldungen der Polizei Plauen…

2014-11-05

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Eigentum in der dunklen Jahreszeit schützen

nächsten Artikel lesen

Sascha Reckert spielt in Plauen seine Glasharmonika

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.