.

Studenten in Plauen ziehen auf neuen Campus

Studenten und Professoren und Dozenten beziehen Räume im ehemaligen Amtsgerichtsgebäude

BA-Plauen-Spitzenstadt-Studienakademie-VogtlandDer neue Campus in Plauen füllt sich mit Leben: Modern und mitten in der Stadt präsentiert sich der neue Standort der Studienakademie Plauen. Mit rund einem Jahr Verspätung - laut Bauplan sollte der Umbau zum Seminargebäude bereits 2018 abgeschlossen sein – starteten am Montag die Lehrkräfte und Studenten in den neuen Unterrichtsräumen auf dem Plauener Amtsberg.

Es ist vollbracht: In den letzten Tagen wurden in der Berufsakademie Plauen an der Melanchthonstraße eifrig Umzugskartons zusammengepackt und am Samstag ins ehemalige Amtsgerichtsgebäude - dem neuen Campus in Plauen - auf dem Plauener Schlossberg gebracht. Dort wo bis ins Jahr 2007 die Justizvollzugsanstalt Plauen betrieben wurde, sind nun Labor,- Verwaltungs- und Seminarräumlichkeiten für den siebten Standort der Berufsakademie Sachsen entstanden.



Ursprünglich waren für das Prestigeprojekt auf dem Gelände des ehemaligen Plauener Schlosses rund 20 Millionen Euro veranschlagt. Letztendlich kostete der Umbau zum Studiengebäude, bereitgestellt vom Freistaat Sachsen als Bauherr, 25 Millionen Euro. Dabei zeigte sich die Stadt Plauen äußerst bemüht um den Erhalt der Studienakademie. Das Gebäude wurde kostenlos dem Freistaat Sachen zur Verfügung gestellt.

Im Gespräch mit dem Vogtland-Anzeiger verriet der Direktor der Studienakademie, Professor Doktor Lutz Neumann, dass am Freitag direkt nach dem Unterrichtsende das Rechenzentrum abgebaut wurde und am Samstag der komplette Umzug mit Unterstützung einer Umzugsfirma erfolgte.

Professor Doktor Neumann verwies auf den Weiterbetrieb des Gebäudes an der Melanchthonstraße, da derzeit immer noch kein Multifunktionsgebäude auf dem Schossareal zur Verfügung steht. Die Höchstgrenze sei bei 400 Studenten erreicht. Aktuell seien 340 Studenten an der Studienakademie eingeschrieben. Allein 2018 wurden 140 Studenten immatrikuliert.

„Es gibt noch einiges zu tun und der dritte Bauabschnitt zur Fertigstellung der Schlossterrassen startet ab April“, heißt es. Der Bau des Audimax steht noch an. Hier soll auch die Bibliothek ihren neuen Platz finden.

Weiter erklärt das Studienoberhaupt, dass zu den bestehenden Fachrichtungen Handel, Lebensmittelsicherheit sowie Gesundheits- und Sozialmanagement zu je sechs Seminargruppen, in den letzten Jahren neue Bildungsangebote hinzukamen. Dabei geht die Studienakademie mit der Zeit und stellt sich auf neue Berufsbilder sowie Branchenanforderungen der Wirtschaft ein.

Neu etabliert haben sich die Systemgastronomie im Studiengang Handel/Internationales Management, der Physician Assistent sowie Metall- und Stahlbau im Studiengang Technisches Management. Die Dauer des Studiums zum Abschluss des jeweiligen Bachelors ist drei Jahre. Eine erneute Erweiterung des Studienstandortes in Form eines neuen Gebäudes, um den Plauener Schlossberg, wird vermutlich mittelfristig Thema werden. (text/foto: seb)

2019-03-25



Facebook

Partner

RadioSelection - Deutschlands neues Musikradio

  Historikus Vogtland

Anzeigen

WbG Plauen

Radio Selection - Individuelle InStore Audio Lösungen

  • .
  • .
.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler