Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Straßenbahn wirbt in Plauen fürs Stadtjubiläum

Tram bereitet sich aufs Jubiläum vor – 2,2 Millionen Euro fließen 2022 in Modernisierung der Infrastruktur

Sie hat bereits vor 127 Jahren die Elektromobilität ins Vogtland gebracht! Und genau deshalb fährt die Plauener Straßenbahn auch zum großen Stadtjubiläum in erster Reihe. Nun haben die Verantwortlichen zwei ganz besondere Bahnen auf das 16,4 Kilometer lange Streckennetz geschickt. „Ein Festjahr voller Höhepunkte“ kündigt die Niederflurbahn 303 an, die Dank der großzügigen Unterstützung der Maler Plauen GmbH von nun an für „900 Jahre Plauen“ wirbt.

Plauener Straßenbahn wirbt fürs große Festjahr Plauen900!
Plauener Straßenbahn wirbt fürs große Festjahr Plauen900! Foto: Verkehrsverbund Vogtland

Geschäftsführer Andreas Stephan hatte zum Fototermin seine Grafikerin mitgebracht. Diplom-Designerin Katja Schmidt kreierte das neue Schmuckstück der PSB-Flotte, die mit insgesamt 24 Straßenbahnen und fünf Stadtbussen gut für die Zukunft aufgestellt ist. Karsten Treiber bedankte sich als Geschäftsführer der Plauener Straßenbahn GmbH (PSB) aber nicht nur bei der Maler Plauen GmbH, sondern auch bei den Mitgliedern des Traditionsvereins e. V., die etliche Arbeitsstunden in die Tatrabahn 216 vom Typ KD4D-M investiert haben.

Der in der CSSR (heute Tschechien) hergestellte Kurzgelenktriebwagen fährt bereits seit 2016 im historischen Design der 1980er Jahre „und die Bahn wird in den nächsten Tagen noch mit einer aktuellen Beklebung versehen“, teilte PSB-Chef Karsten Treiber mit. Auf der Internetseite www.plauen900.de gibt es bereits die ersten Informationen zu den geplanten Festivitäten, die aufgrund der Coronapandemie erst zu einem späteren Zeitpunkt noch vervollständigt werden sollen. In Plauen hofft man, dass ab dem Frühjahr wieder fast uneingeschränkt gefeiert werden kann.

Anzeige

Plauens neuer Oberbürgermeister Steffen Zenner positionierte sich zugleich als stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbandes ÖPNV Vogtland. Er sei ein glühender Verfechter der Elektromobilität. „Ich freue mich sehr, dass wir im Jahr 2022 insgesamt 2.25 Millionen Euro investieren können, wovon der Freistaat 1.745 EUR Fördermittel zur Verfügung stellt. Das Geld benötigen wir dringend für unsere Straßenbahn.“

Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Bei der Zuwendung handelt es sich übrigens um sogenannte PMO-Mittel, also um das DDR-Vermögen. Dahinter verbergen sich die Erlöse und Besitztümer der Parteien- und Massenorganisationen der ehemaligen DDR, die seit geraumer Zeit in den fünf ostdeutschen Bundesländern verteilt werden.

Richtung Politik in Dresden und Berlin appellierte Plauens Oberbürgermeister im Sinne der jährlich über sechs Millionen Fahrgäste und der insgesamt 124 Beschäftigten: „Wir benötigen für den Betrieb der Straßenbahn in Plauen weitere Unterstützung.“

Die Tram erbringt in der Vogtlandmetropole jährlich immerhin eine Verkehrsleistung im Wert von 10 Millionen Euro. Wegen des hohen Krankenstandes und der Corona-Pandemie konnte das Unternehmen zuletzt nur nach Ferienfahrplan fahren. „Ich bin vorsichtig optimistisch, dass wir in absehbarer Zeit wieder in den Normalbetrieb gehen können. Einen Termin, ab wann wir wieder im Zwölf-Minuten-Takt fahren können, möchte ich aber nicht ankündigen, weil in dieser sehr schwierigen Zeit zu viele Unwägbarkeiten berücksichtigt werden müssen“, betonte Geschäftsführer Karsten Treiber.

Fest steht aber bereits der Termin für den Spitzenfestumzug. Am 19. Juni 2022 wird die Plauener Straßenbahn zum größten Stadtfest des Vogtlandes an erster Stelle starten. Weitere Informationen und Fahrpläne erhalten Sie unter www.vogtlandauskunft.de oder bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ), Servicetelefon 03744-19449.

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Familienunternehmen aus Pöhl investiert 2,5 Millionen Euro

nächsten Artikel lesen

Neue Gästewohnung in der Südvorstadt bietet Zuhause auf Zeit