Anzeige

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Behördenübergreifender Fahndungseinsatz

Der Polizei-Report Plauen-Vogtland vom 03.11.2023

Zeit:     01.11.2023 und 02.11.2023
Ort:      Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau

Am Mittwoch und Donnerstag fand ein Fahndungseinsatz statt, der vom Fahndungs- und Kompetenzzentrum Vogtland initiiert wurde.

Polizeibeamte führten am Mittwoch und Donnerstag einen Einsatz zur Bekämpfung von Betäubungsmittelkriminalität und illegaler Migration durch. Schwerpunkte waren die Bahnstrecken Leipzig – Zwickau und Leipzig – Plauen – Hof sowie die Bahnhöfe Zwickau, Glauchau, Werdau, Plauen und Mehltheuer. Dabei wurden insgesamt 90 Personen kontrolliert. Bei sieben Personen wurden Betäubungsmittel aufgefunden, ein Mann hatte ein Butterfly-Messer dabei – die Polizisten stellten alles sicher. Einer der Kontrollierten konnte keinen gültigen Fahrschein vorzeigen und eine Person war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Außerdem fertigten die Beamten insgesamt vier Ordnungswidrigkeitsanzeigen: Drei Männer hatten gegen die räumliche Beschränkung des Aufenthaltsgesetzes verstoßen, eine Person hatte unerlaubt die Gleisanlagen überschritten.

Anzeige

Am behördenübergreifenden Einsatz waren neben Bediensteten der Polizeidirektion Zwickau auch Einsatzkräfte der Bundespolizei Klingenthal sowie der Diensthundestaffel aus Leipzig beteiligt. (cf)

Unfall mit verletzter Person

Zeit:     02.11.2023, 15:30 Uhr
Ort:      Plauen

Bei einem Unfall zwischen zwei Mini Coopern wurde eine Person verletzt.

Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 18-Jährige mit einem Mini Cooper die Rähnisstraße in Richtung B 173. Auf Höhe des Hausgrundstücks 45 touchierte sie im Vorbeifahren einen abgeparkten Mini. Durch den Unfall wurde die 18-Jährige leicht verletzt und musste vor Ort ambulant behandelt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf 12.000 Euro geschätzt worden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbreit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

Nach dem Unfall geflüchtet

Zeit:     31.10.2023, 18:00 Uhr bis 02.11.2023, 11:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Anzeige

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht.

Während der vergangenen Tage wurde eine Hauswand an der Dr.-Theodor-Brugsch-Straße beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen stieß ein Unbekannter mit einem Pkw, vermutlich beim Rückwärtsfahren, gegen die Fassade und entfernte sich anschließend pflichtwidrig. An der Hauswand entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     02.11.2023, 13:30 Uhr
Ort:      Falkenstein

Bei einem Unfall in Falkenstein wurde der Fußweg beschädigt.

Am Donnerstagmittag wurden bei einem Unfall Teile des Gehweges an der Hauptstraße beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein Unbekannter mit einem Lkw die Ferdinand-Lasalle-Straße und bog nach rechts in die Hauptstraße ein. Dabei beschädigte er den Gehweg. Anschließend setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Gehweg entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und konnte der Polizei mitteilen, dass am Lkw tschechische Kennzeichen angebracht waren. Zudem soll der Lkw mit zwei Traktoren beladen gewesen sein.

Zeugen, die genauere Hinweise zu dem Lkw oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Vogtlandkreis hat neue Amtsärztin

nächsten Artikel lesen

Brand in Mehrfamilienhaus in Falkenstein