Anzeige

Emma und Paul sind in Plauen beliebteste Babynamen 2022

2022 in Plauen 837 Babys beurkundet

Das Helios Vogtland-Klinikum Plauen gehört zu den beliebtesten Geburtskliniken der Region. 2022 wurden exakt 819 Babys geboren. Wie im bundesweiten Vergleich ging die Geburtenrate auch in Plauen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück.

Emma und Paul sind beliebteste Babynamen im Helios Vogtland-Klinikum Plauen 2022. Foto: Thomas Oberländer-Helios Vogtland-Klinikum Plauen
Emma und Paul sind beliebteste Babynamen im Helios Vogtland-Klinikum Plauen 2022. Foto: Thomas Oberländer-Helios Vogtland-Klinikum Plauen

Bei insgesamt 806 Geburten im Jahr 2022 erblickten im Plauener Klinikum 819 Kinder das Licht der Welt. Darunter waren 13 Zwillingspaare. Auch in diesem Jahr hatten die Jungen die Nase vorn: 414 Jungen stehen in der Statistik 405 Mädchen gegenüber. Das größte und zugleich schwerste Baby brachte bei einer Länge von 58 Zentimetern stolze 5115 Gramm auf die Waage. Die geburtenstärksten Monate waren der September (81) und der Mai (78). Die wenigsten Geburten gab es in den Monate Januar und März (jeweils 54). Die meisten Geburten entfielen im vergangenen Jahr auf den Wochentag Dienstag (140).

Beliebteste Babynamen sind Emma und Paul

Anzeige

Bei den Mädchen ist Emma im Jahr 2022 mit Abstand der beliebteste Babyname. Bei den Jungen setzte sich der Name Paul knapp durch, der ebenso wie Emma und Oskar im letzten Jahr nicht unter den Top 5 Namen auftauchte. 2021 waren Mia und Karl die häufigsten Namen.

Beliebteste Vornamen laut Standesamt: Emma und Oskar

Insgesamt 837 Babys wurden 2022 im Plauener Standesamt beurkundet – im Vorjahr 2021 waren es 909. Darunter sind 427 Jungen und 410 Mädchen. Es gibt 12 Zwillingspaare: 4 Jungenpaare, 4 Mädchenpaare und 4 Pärchen.

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker

Namensspitzenreiter bei den Mädels ist Emma (12x), gefolgt von Lina (jeweils 8x) sowie Frieda (jeweils 7x). Bei den Jungen führt Oskar (9x) das Ranking an, ihm folgen Finn und Paul (jeweils 8x) sowie Adam, Henry und Karl (jeweils 7x).

Bei der Vornamenswahl setzten die Eltern wie auch schon im Vorjahr wiederum auf „Bekanntes“; besonders außergewöhnliche Namen, die einer Prüfung bedurft hätten, wurden nicht angefragt. Auch bei der Vergabe der Anzahl von Vornamen halten es die Eltern lieber „traditionell“. Der überwiegende Anteil der Neugeborenen erhielt lediglich einen Vornamen, aber im Standesamt Plauen wurden 2022 auch bis zu vier Vornamen für Babys beurkundet.

Medienberichten zufolge waren bundesweite Spitzenreiter die Vornamen Emilia und Noah, in Sachsen Hannah und Matteo. In Plauen wurde ein Kind am 30.10.2022 in der Stunde der Zeitumstellung von der Sommer- zur Winterzeit geboren.

Anzeige

Hintergrund

Zum Beurkundungszeitraum eines Jahres gehören im Standesamt alle Neugeborenen, die von Januar bis Dezember 2022 angemeldet wurden. Darunter sind Kinder, die noch im Dezember 2021 geboren, aber erst im Januar 2022 gemeldet wurden. Nicht alle angemeldeten Kinder sind Plauener, da alle im Plauener Klinikum geborenen Babys hier beurkundet werden. Dabei ist egal, wo die Kindeseltern wohnen. Laut Gesetz ist immer dasjenige Standesamt für die Beurkundung eines Personenstandsfalles (Geburt, Eheschließung, Sterbefall) zuständig, in dessen Zuständigkeitsbereich sich dieser ereignet.

In Plauen wohnende Mamas wiederum können ihre Babys auch außerhalb zur Welt bringen. Diese Kinder werden dann beim jeweils für den Geburtsort zuständigen Standesamt beurkundet, sind aber trotzdem „Plauener“, da sie ja hier wohnen.

Anhand dieser Erläuterung wird auch deutlich, dass das Helios Vogtland Klinikum andere Zahlen nennt, da hier die Zählung genau am 1. Januar beginnt und am 31. Dezember eines Jahres endet.

MädchenJungen
Emma (11)Paul (9)
Frieda (8)Oskar (8)
Amelie (7)Adam (6)
Ida (6)Anton (6)
Lena (5)Fritz (6)
Lina (5)Leon (6)
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Einbruch in Plauen mit hohem Stehlschaden

nächsten Artikel lesen

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Ungewöhnlicher Einbruch in Reichenbach