Anzeige

Polizei-Report Plauen-Vogtland: Mehrere Fahrzeuge in Plauen beschädigt – Tatverdächtiger gestellt

Der Polizei-Report Plauen-Vogtland vom 24.06.2024

Zeit:     23.06.2024, 21:15 Uhr bis 21:25 Uhr
Ort:      Plauen

Durch Zeugenhinweise konnte ein Tatverdächtiger gestellt werden.

Sonntagabend beschädigte ein 24-Jähriger insgesamt 13 ordnungsgemäß abgestellte Fahrzeuge in der Forststraße, Schildstraße und der Martin-Luther-Straße. Dabei trat er mehrere Außenspiegel ab, zerkratzte einige Fahrzeuge und schlug eine Scheibe ein. Durch Zeugenhinweise konnte der Sudanese in Tatortnähe von der Polizei gestellt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6.500 Euro.

Anzeige

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zu beschädigten Fahrzeugen geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 zu melden. (sh/cf)

Unfall auf Autobahn

Zeit:     24.06.2024, 09:35 Uhr
Ort:      A 72 | Treuen

Bei einem Unfall entstand erheblicher Sachschaden, die Beteiligten blieben unverletzt.

Montagvormittag befuhr ein 47-Jähriger mit einem Mercedes-Sattelzug die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Hof. Auf Höhe der Anschlussstelle Treuen wechselte er vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, ohne darauf zu achten, dass dort bereits ein 50-Jähriger mit seinem Opel fuhr. Der Autofahrer wich auf den linken Fahrstreifen aus, geriet ins Schleudern und streifte anschließend sowohl den Sattelzug als auch die rechte Schutzplanke. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Am Opel entstand jedoch Totalschaden. Auch der Sattelzug sowie die Schutzplanke wurden beschädigt, sodass sich der Sachschaden auf 27.000 Euro summierte. Da sich Trümmerteile auf allen Fahrspuren befanden, musste die Autobahn für etwa eine Stunde vollgesperrt werden, danach wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (cf)

Klemmbausteine-Klau

Zeit:     19.06.2024, 16:00 Uhr bis 23.06.2024, 16:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Anzeige

In Chrieschwitz stahlen Unbekannte mehrere Lego-Autos.

Unbekannte Täter begaben sich zwischen Mittwoch- und Sonntagnachmittag in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Pawlowstraße/Friesenweg. Aus einem Abteil stahlen sie etwa 15 bis 20 Lego-Autos mit einem Gesamtwert von circa 400 Euro. Der entstandene Sachschaden blieb gering.

Wer Hinweise auf die Identität der Lego-Diebe oder den Verbleib der Autos geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon: 03741 140. (cf)

Fahrzeuglack beschädigt

Zeit:     21.06.2024, 20:00 Uhr bis 22.06.2024, 15:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Neundorf

Unbekannte verursachten erheblichen Schaden an einem Fahrzeug.

Unbekannte Täter haben einen blauen VW T6 beschädigt, der zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag Am Reißberg/Friedrich-Krause-Weg geparkt war. Sie zerstörten den Lack im Bereich von Schiebetüren, Motorhaube und Fahrertür mit einem unbekannten Gegenstand. Die Kosten für die Instandsetzung wurden auf 7.000 Euro geschätzt.

Sind Ihnen Personen aufgefallen, die für die Sachbeschädigung verantwortlich sein könnten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, telefonisch erreichbar unter 03741 140. (cf)

Anzeige

Opel kollidiert mit Gold Wing

Zeit:     23.06.2024, 14:40 Uhr
Ort:      Elsterberg, OT Görschnitz

Bei einem Unfall wurde ein Motorradfahrer verletzt.

Sonntagnachmittag war ein 67-Jähriger mit seinem Opel in Görschnitz unterwegs. An einer Einmündung stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer zusammen. Der 59-Jährige erlitt dabei Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Seine Honda Gold Wing wurde abgeschleppt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen summierte sich 10.000 Euro. Beim 67-jährigen Unfallverursacher wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der 0,2 Promille ergab. Der Deutsche muss sich unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten. (cf)

Unfall auf Kreuzung

Zeit:     24.06.2024, 07:40 Uhr
Ort:      Oelsnitz

Bei einem Unfall an einer Ampelkreuzung wurde ein Mann leicht verletzt.

Ein 54-jähriger Deutscher befuhr Montagfrüh mit seinem Mercedes-Lkw die Egerstraße/B 92 von Bad Elster kommend in Fahrtrichtung Plauen. Nach derzeitigen Erkenntnissen überquerte er die Kreuzung Egerstraße/Fabrikstraße, obwohl die Ampel für ihn Rot zeigte. Gleichzeitig bog ein 62-jähriger Suzuki-Fahrer von der Egerstraße aus Richtung Stadtzentrum kommend bei grüner Ampel nach rechts auf die B 92 ab. Der Lkw kollidierte mit dem Pkw, der daraufhin ins Schleudern geriet, umkippte und auf der Seite liegenblieb. Der 62-Jährige wurde dabei leicht verletzt und musste von Rettungskräften vor Ort behandelt werden. Sein Suzuki war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro. (cf)

Unfallflucht

Zeit:     12.06.2024, 17:00 Uhr bis 22.06.2024, 17:00 Uhr
Ort:      Bad Elster

Ein Unbekannter verursachte 5.000 Euro Schaden an einem Auto.

Am 12. Juni parkte ein Mann seinen orangefarbenen VW T-Cross in einer Parkbucht an der Prof.-Paul-Köhler-Straße nahe dem Arnsgrüner Kirchsteig. Als er am Samstagnachmittag zurückkehrte, stellte er fest, dass die Fahrerseite seines Autos beschädigt worden war. Vermutlich war ein Unbekannter mit einem Pkw dagegen gestoßen und anschließend weggefahren, ohne sich zu erkennen zu geben. Der Schaden am VW wurde auf 5.000 Euro geschätzt.

Wer den Unfall mitbekommen hat und Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Plauen unter der Rufnummer 03741 140. (cf)

Brand

Zeit:     24.06.2024, 06:50 Uhr
Ort:      Grünbach

Durch unsachgemäßes Entfernen eines Wespennests kam es zum Brand.

Montagfrüh wurden Rettungskräfte und Polizei in die Falkensteiner Straße gerufen. Dort war am Dach eines Firmengebäudes ein Brand ausgebrochen. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand und mussten dafür das Dach öffnen. Zum Brand war es gekommen, weil Mitarbeiter versucht hatten ein Wespennest zu entfernen und dafür ungeeignete Mittel eingesetzt hatten. Ein 43-jähriger Deutscher muss sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten. Er erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden. Außerdem verletzte sich ein Kamerad der Feuerwehr bei den Löscharbeiten. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im mittleren fünfstelligen Bereich.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin: Das Beseitigen von Wespennestern ist laut Tierschutzgesetz verboten und kann in Sachsen ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro nach sich ziehen, bei besonders geschützten Wespenarten kann es sogar noch um ein Vielfaches höher sein. Wer ein Wespennest entfernen oder umsiedeln möchte, benötigt dafür explizite Gründe sowie eine Genehmigung und sollte sich professionelle Hilfe holen. (cf)

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

VFC Plauen plant Regionalliga und feiert Aufstieg

nächsten Artikel lesen

Freibäder in Plauen heben Ticketpreise deutlich an