Anzeige
Die Plauener Tanznacht

So erhöhen Sie die Chancen auf eine Kreditzusage

Was gilt es zu beachten?

Einen Kredit von der Bank zu erhalten, ist nicht immer einfach. Schließlich möchte das jeweilige Kreditinstitut sich sicher sein, dass es das geliehene Geld auch wieder zurückbekommt. Wie Sie dennoch Chancen auf eine Auszahlung und Kreditzusage haben, verraten wir Ihnen in unserem heutigen Artikel. 

Per Handschlag – Das Händeschütteln gilt als typische Verhaltensweisen nach dem zwei Parteien einen Vertrag geschlossen haben. Foto: Pixabay.com

So stellen Sie eine Kreditanfrage für einen Ratenkredit!

Vorab gilt zu wissen, dass im Grunde genommen jede Kreditanfrage nach demselben Schema abläuft. Kleine Unterschiede gibt es jedoch in der Art der Anfrage. Hier besteht neben dem Einholen eines Kreditangebotes bei der Bank vor Ort auch die deutlich bequemere Möglichkeit einer Online-Kreditanfrage. Letzteres ist nicht nur super komfortabel und unkompliziert durchführbar, sondern bringt auch noch weitere Vorteile mit sich. Während potenzielle Kreditnehmer über die Bank vor Ort meist nur erste relevante Konditionen erhalten, werden bei einer Online-Kreditanfrage über den jeweiligen Vermittler direkt alle wichtigen Daten abgefragt. So erhalten Kreditinteressierte binnen weniger Minuten auf sie zugeschnittene aber völlig unverbindliche Kreditangebote mit persönlichem Zinssatz.

7 Tipps für eine positive Kreditvergabe: So klappt’s! 

Wichtig ist, dass Kreditinteressierte mit einem seriösen Vermittler zusammenarbeiten und keinesfalls mehrere Anträge bei verschiedenen Anbietern stellen. Mehrere Ablehnungen innerhalb kurzer Zeit können nämlich der Bonität schaden und in Folge dessen die Chancen auf eine Kreditzusage verringern. 

Anzeige

Tipp 1: Prüfen Sie regelmäßig Ihre SCHUFA-Daten!

Was die SCHUFA über Sie und Ihre Kredithistorie speichert, ist nicht immer legitim oder gar korrekt. Häufig liegen alte Datenbestände vor, wie zum Beispiel ein bereits vollständig zurückbezahlter Kredit. Exakt aus diesem Grund ist es wichtig, dass Kreditinteressierte vor der Kreditanfrage ihre SCHUFA-Daten auf Richtigkeit überprüfen. Ist ein SCHUFA-Eintrag fehlerhaft, sollte dieser umgehend korrigiert werden.

Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Wissenswert: Nach §34 des Bundesdatenschutzgesetzes steht es Ihnen einmal im Jahr zu, eine kostenlose Selbstauskunft anzufordern.

Tipp 2: Prüfen Sie Ihre Einträge auch bei allen anderen Auskunfteien!

Die SCHUFA zählt zwar zur größten und zugleich einflussreichsten Auskunftei in Deutschland, allerdings arbeiten mittlerweile auch weitere meist überregionale Unternehmen mit großem Erfolg in dieser Branche. Gerade, wenn es um Kreditgeschäfte im Einzelhandelt geht haben Auskunfteien wie Infoscore, Arvato und Co. eine einflussreiche Position. Zumeist arbeiten diese sogar mit völlig anderen Rechenmodellen, sodass die Beurteilung der Kreditwürdigkeit hier unter Umständen anders ausfallen kann als bei der SCHUFA. Hier gilt jedoch derselbe §34 des Bundesdatenschutzgesetztes, der besagt, dass Sie einmal jährlich eine kostenlose Aufstellung sämtlicher Datenmaterialien beantragen können. 

Tipp 3: Machen Sie so wenig Schulden wie nur möglich!

Klingt einfach und ist super effektiv, wenn Sie einmal einen Kredit benötigen. Zu bedenken ist, dass bereits kleinste Einkäufe auf Raten, wie etwa bei einem Versandhandel, in der SCHUFA vermerkt sind. Je häufiger Sie in die Versuchung kommen und einen Kredit in Anspruch nehmen, desto mehr Datenmaterial steht der SCHUFA zur Verfügung. Auch wenn alle bestehenden Kredite ordnungsgemäß und fristgerecht zurückgezahlt wurden, basiert die Wahrscheinlichkeitsrechnung auf die Häufigkeit dieser Kredite. Bei Zahlungsrückständen oder gar kompletten Unterbrechungen erhöht sich das sogenannte Ausfallrisiko. Dadurch können neue Kredite enorm verteuern. Sofern möglich sollten für kleine Anschaffungen also immer zuerst private Rücklagen Verwendung finden, denn das erhöht die Chancen auf einen spätere Kreditzusage. 

Tipp 4: Kündigen Sie Girokonten und Kreditkarten, die unnötig sind!

Was die SCHUFA letztendlich bei der Scoringwerte-Berechnung miteinfließen lässt, ist und bleibt ein Geheimnis der SCHUFA. Allerdings geben Broschüren jede Menge Auskunft darüber, wie bestimmte Dinge von der SCHUFA gewertet werden. Diesen Informationen zur Folge ist es ratsam, sich auf eine geringe Anzahl von Girokonten und Kreditkarten zu beschränken. Hier sind vor allem langanhaltende und gute Vertragsbeziehungen zu Banken gemeint. Denn Banken, bei denen Sie jeweils nur kurze Zeit Kunde sind, können Ihre Kreditwürdigkeit nur schwer bewerten. An dieser Stelle ist wichtig zu wissen, dass Banken in regelmäßigen Abständen Wahrscheinlichkeitswerte an die SCHUFA übermitteln. 

Anzeige

Wichtig: Auch wer regelmäßig neue Girokonten eröffnet und für diese nur kurze Zeit Verwendung findet, wird von der SCHUFA deutlich negativer bewertet. Kreditinteressierte sollten also bereits vor der Kreditanfrage auf lange und möglichst störungsfreie Vertragsbeziehungen zu Banken achten. 

Tipp 5: Achtung bei mehreren Kreditanfragen in kurzer Zeit!

Achten Sie darauf, dass bei der Einholung mehrerer Kreditangebote immer nur eine Anfrage bzgl. Kreditkonditionen bei der SCHUFA hinterlegt wird und keine richtige Kreditanfrage. Denn kommt es zu, zu vielen klassischen Kreditanfragen innerhalb kürzester Zeit, verschlechtern diese Ihre Kreditchancen bzw. Ihre Kreditwürdigkeit. Anfragen zu Kreditkonditionen bleiben glücklicherweise nur zehn Tage bestehen und werden anschließend gelöscht. Diese beeinflussen Ihren SCHUFA-Wert also nicht. 

Tipp 6: Vorsicht bei der Kredit-Antragsstellung!

Für die Kreditwürdigkeit ist allerdings nicht nur allein das Urteil der SCHUFA entscheidend. Vielmehr spielen auch die Einkommens- und Vermögensverhältnisse eine große Rolle. Daneben fließt aber auch der Anteil regelmäßiger Zahlungsverpflichtungen wie beispielsweise laufende Kredite, Rückzahlungen und Co. mit ein. Daher ist es von relevanter Bedeutung, dass Sie sowohl Ihre Einnahmen also auch Ihre Ausgaben im Rahmen einer Haushaltsrechnung berücksichtigen. Einkünfte aus Kapitalvermögen wie Rentenversicherungen, Beteiligungsgewinne, Zinseinkünfte und Co, sowie Steuerrückzahlungen wirken sich dabei positiv auf das Haushaltseinkommen aus. 

Wissenswert: Nicht zuletzt kann es vor allem bei einem kleinen oder mittleren Einkommen von Vorteil sein, wenn Sie direkt bei der Kreditanfrage einen zweiten Kreditnehmer mit angeben. Wichtig ist, dass diese Person im selben Haushalt wohnt, jedoch über ein eigenes Einkommen verfügt. 

Tipp 7: Am besten haben Sie einen bestehenden Bausparvertrag oder eine Lebensversicherung parat!

Gern gesehen sind neben einem guten und regelmäßigen Einkommen sowie einem zweiten Kreditnehmer auch weitere Sicherheiten wie beispielsweise ein Bausparvertrag oder eine Lebensversicherung. Derartige  Vermögenswerte sind während der Kreditanfrage wirklich Gold wert. Schließlich zeigen Sie dem Kreditinstitut damit, dass Sie im Falle des Falles sichere Reserven zur Verfügung stehen haben, mit denen das Darlehen bedient werden könnte. 

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Johannes Lamparter mit Start-Ziel-Sieg in Klingenthal

nächsten Artikel lesen

Nordische Kombination geht in Klingenthal in nächste Runde