Anzeige

Modetrends in der Spitzenstadt

Der Winter ist da und damit ist es wieder Zeit für die dicken Wintermäntel und langen Hosen. Daunen, Stepp und Strick sind in dieser Saison besonders angesagt. Hinzu gesellen sich plüschiges Samt und Blumenmuster im Stil der 1970er-Jahre. Was sollte man in diesem Winter sonst noch tragen und wo kauft man am besten in und um Plauen ein?

Was kauft man?

Die Trends in diesem Jahr sind sehr kundenfreundlich, denn tatsächlich kann man die Kleidung der letzten zwei Saisons auch in diesem Winter tragen. Außerdem angesagt sind knöchelhohe Stiefel. Viele Modelle kommen im Wanderschuh-Look daher. Das Besondere: Sie sind mit großen Schnallen und Blumenmustern verziert. Blumenmuster sind generell der Schick dieses Winters – auf Jacken, Mänteln, Hemden und Hosen. Ebenfalls angesagt sind Oversize-Stücke: Weite Jacken und Mäntel sowie voluminöse Strickpullover, Ponchos und Capes bestimmen das Straßenbild.

Anzeige

Wie bereits in der vergangenen Wintersaison dominieren Pastellfarben. In diesem Jahr wurden sogar zwei zur Farbe des Jahres gekürt: Serenity und Rose Quartz, wohinter sich Hellblau und ein zartes Rosa verbergen. Ebenfalls populär sind knallige Töne. Auffällige Mäntel in leuchtendem Rot oder Blau mischen sich unter die Klassiker Schwarz und Grau.

Anzeige

Wo kauft man am besten ein?

Wer ganz sicher die neueste Trendmode in der passenden Größe finden möchte, sollte online einkaufen. Hier läuft man nicht Gefahr, dass die richtige Konfektionsgröße bereits vergriffen oder der Mantel nur noch in der falschen Farbe vorrätig ist. Soll die Kleidung sehr festlich und in gehobener Qualität sein, bieten sich Shops wie der von Peter Hahn an. Hier findet man nicht nur modisch aktuelle Ponchos und Capes für den Winter, sondern auch spezielle Kleidung aus reinen Naturmaterialien, die in diesem Jahr sehr gefragt sind.

Shopping in und um Plauen

Wer das Vor-Ort-Shoppingerlebnis auskosten möchte, hat in und um Plauen verschiedene Möglichkeiten dazu. Von modernen Shoppingcentern bis hin zu klassischen Einkaufsstraßen, in denen kleine Fachgeschäfte Einzelwaren anbieten, findet man in der Region vieles, was das modische Herz begehrt. In den kommenden Wochen locken zudem liebevoll hergerichtete Kulissen und einige verkaufsoffene Sonntage, an denen es zusätzliche Schnäppchenangebote gibt. Zu den beliebtesten Shoppingplätzen der Plauener zählen:

Anzeige
  • Die Stadtgalerie: 80 Geschäfte auf rund 14.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Neben zahlreichen Modegeschäften für Damen, Herren und Kinder findet man auch alles zu Themen wie Gesundheit und Sport. Für das leibliche Wohl sorgen kleine Bistros und Cafés.
  • Plauen Park: Das Einkaufszentrum besticht durch sein modernes Ambiente und die gelungene Kombination aus kleineren Fachgeschäften und bekannten Ketten. Essen und trinken kann man an der Frischetheke oder in einem der Bistros und Eiscafés.
  • Zwickau: Wer gern über große, autofreie Flaniermeilen bummelt und sich in kleinen Modefachgeschäften inspirieren lassen möchte, findet in der Innenstadt von Zwickau ein besonderes Ambiente. Der Weg in die Nachbarstadt lohnt sich, denn seit der Revitalisierung in den 1990er-Jahren gilt Zwickau als die beste Einkaufsstadt Sachsens, wie in diesem Video eindrucksvoll bewiesen wird.

2016-12-09

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Neues Landratsamt in Plauen wird eingeweiht

nächsten Artikel lesen

34-Jährige klaut in Plauen Geldbörsen und Sparschweine

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.