Anzeige

Zahl der Arbeitslosen im Vogtland steigt

Derzeit 11.426 Menschen ohne Arbeit

Zum Jahresbeginn ist die Arbeitslosigkeit im Vogtland deutlich gestiegen. Aktuell gibt es in der Region 11.426 arbeitslose Frauen und Männer. Das sind über 1.500 Personen mehr als im Dezember, teilt die Agentur für Arbeit Plauen mit.

“Dies ist auf den ersten Blick ein kräftiger Zuwachs, jedoch eine saisonal typische Entwicklung für diesen Monat. Der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich weiter stabil. Dies spiegeln die Arbeitsmarktdaten im Vergleich zum Vorjahr wider. Ende Januar waren über 800 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ist leicht gestiegen und liegt mit 9,4 Prozent weiter im einstelligen Bereich“, sagt der Plauener Agenturchef Oliver Schmale zu den aktuellen Zahlen.

Anzeige

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit zieht sich durch alle Personengruppen. Besonders betroffen sind saisonbedingt überwiegend Männer im Bauhaupt- und Baunebengewerbe, da Außenarbeiten nicht mehr in vollem Umfang ausgeführt werden konnten. “Für diese Jahreszeit ist das nicht ungewöhnlich”, so Oliver Schmale.

Anzeige

Derzeit sind im Plauener Agenturbezirk 757 Jugendliche unter 25 Jahren ohne Beschäfti-gung, 65 oder 9,4 Prozent mehr als im Vormonat. Im Vorjahresvergleich liegt die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen um 107 bzw. um 12,4 Prozent niedriger.

Auf Geschäftsstellenebene stellt sich der Arbeitsmarkt im Vogtland nach wie vor unterschiedlich dar. In allen Geschäftsstellen ist die Arbeitslosigkeit gestiegen. Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichnet Oelsnitz mit 8,1 Prozent. Danach folgen Klingenthal und Auerbach mit 8,2 Prozent. Reichenbach liegt aktuell bei 9,3 Prozent und Plauen bei 10,9 Prozent. (arbeitsagentur)

2014-01-30

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Mehr Besucher im Stadtbad Plauen

nächsten Artikel lesen

Neue Marke zeigt Know-how des Vogtlandes

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.