Anzeige

Wochenendergebnisse vom 04/05. April in Plauen

Schwimmen: SC Plauen bei Geraer Stadtmeisterschaften erfolgreich
Bei den 19. Offenen Geraer Stadtmeisterschaften war der Schwimm-Nachwuchs des SC Plauen 06 erfolgreich am Start. Bei 26 Starts wurden von den 8 Sportlern 16 persönliche Rekorde aufgestellt, neunmal stand ein Plauener auf dem Podest. Am meisten freuten Trainer André Tietz die Ergebnisse der jüngsten Schwimmer: “Anastasia Herbst, Jule Heymann und Marcel Hanf waren sehr engagiert bei der Sache und konnten sich bei jedem Wettkampf deutlich verbessern. Mit zwei Siegen war Anastasia die erfolgreichste Plauenerin.” Auch Selina Meyer, Erik Bytomski, Jan Ketzel, David Platta und Jason-Noah-Müller zeigten gute Leistungen. Foto: Der erfolgreiche Plauener Schwimm-Nachwuchs in Gera. (ra)

Schwimmen | Junge Nachwuchstalente des SVV Plauen verpassen Pokal
Am Sonnabend belegten die Nachwuchstalente der Jahrgänge 1999-2002 des Schwimm-Verein „Vogtland“ Plauen in Chemnitz in der Mannschaftswertung beim Kindgerechten Wettkampf den 2. Platz. Das SVV-Team mussten sich nur der SSV Freiberg knapp geschlagen geben. Auf den Plätzen folgten der SC Chemnitz von 1892 und Limbach-Oberfrohna. Die Plauener Schwimmer stellten 17 Sieger und belegten sieben dritte und 16 zweite Plätze. Am Start waren Sportler aus acht sächsischen Vereinen. (gz)

Handball | Vierter Einheit Plauen Sieg in Folge
Die Oberligahandballer des HC Einheit Plauen haben am vergangenen Samstag das Husarenstück geschafft, den zweiten Sieg in der Geschichte der Begegnungen beim LHV Hoyerswerda. Mit 32:30 gaben die Spitzenstädter den Lausitzern das Nachsehen. (ms)

Anzeige

Handball | Oberlosa gewinnt Spitzenspiel
Die Handballer des SV 04 Oberlosa gewannen am Samstag das Spitzenspiel der Bezirksliga beim HSV Glauchau II mit 31:28 und haben damit die Tabellenführung zurück erobert. Mit einem Sieg im kommenden Heimspiel am 18. April gegen den Zwönitzer HSV II können die Gelb-Schwarzen den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen. (sv04)

Anzeige

Frauen-Fußball | SV Großdubrau – SG Jößnitz 5:1
SG Jößnitz verteilt vorzeitig Ostergeschenke! Der angestrebte Punktgewinn bei den Rand-Bautzenerinnen blieb aus. Viel zu leicht kamen die Einheimischen auf einem ganz schlechten Platz zu den fünf Treffern. Zudem war SV-Torjägerin Linda Ackermann wieder viermal zum richtigen Zeitpunkt zur Stelle und entschied somit das Match fast im Alleingang, ohne allerdings spielerisch zu glänzen. Jößnitz musste abermals mit einem Miniaufgebot die 465 km lange Strecke sowie die Begegnung absolvieren. (rh)

07.04.2009

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen möchte beim 7. Batteriesammeltag Rekord knacken

nächsten Artikel lesen

6. Frühjahrsputz in Plauen: Erfolgreich Stadt herausgeputzt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.