Wirtschaftsjunioren besuchen Biogasanlage

Enge Zusammenarbeit mit Frauenhofer

Am 5. Mai trafen sich die Wirtschaftsjunioren Plauen-Vogtland in der Modell- und Demonstrationsanlage Bioenergie Pöhl der Firma LEHMANN Maschinenbau.

Unter dem Motto „Alles Bio oder was?“ informierten sich die Jungunternehmer und Führungskräfte aus der Region über die Entstehung der Anlage, zukunftsfähige Verfahren der Biogasherstellung und das bisher einzigartige Verfahren der Firma LEHMANN Maschinenbau – die Bioextrusion. Mit diesem patentierten Verfahren ist es möglich schwer abbaubare Materialien, wie z. B. Grünschnitt, Stroh oder Festmist, für Bakterien leichter verdaulich zu machen und damit mehr Biogas zu produzieren. Nicht zu unterschätzen ist dabei auch der ethische Aspekt, dass durch das Verfahren vermehrt Stoffe eingesetzt werden können, die nicht der Nahrungskette entzogen werden. Im Anschluss an den Fachvortrag konnte sich die Teilnehmer beim Rundgang durch die Demonstrationsanlage einen Überblick über die Funktionsweise und das technische Know-how verschaffen.

Anzeige

Beeindruckt waren die Wirtschaftsjunioren vor allem vom Erfindungsgeist des Firmenchefs. LEHMANN Maschinenbau arbeitet im Bereich der Biogasherstellung mit Fraunhofer eng zusammen, mischt in der Polarforschung mit, konstruiert Sondermaschinen und baut Spezialanlagen. Das Unternehmen aus dem Vogtland spielt damit in der 1. Liga mit.

Anzeige

Die Wirtschaftsjunioren Plauen–Vogtland bilden mit Ihren Mitgliedern den größten regionalen Wirtschaftsverband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Als Mitglied der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit rund 10.000 Mitgliedern haben die Wirtschaftsjunioren Zutritt zu Junior Chamber International (JCI), Europas größten Verband für Jungunternehmer.

Service:
www.wjd-plauen.de

2010-05-10

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Fassadendämmung des Oberer Bahnhofs beginnt

nächsten Artikel lesen

Fraunhofer-Institut: Plauen bittet um Hilfe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.