Anzeige

WbG Plauen investiert 2016 zehn Millionen Euro

Baumaßnahmen 2016

WbG Plauen investiert 2016 zehn Millionen Euro Mehr als 410 Millionen Euro hat die WbG Plauen in den vergangenen 25 Jahren seit ihrer Gründung im Jahr 1990 in den Wohnungsbestand in der Stadt investiert. 2016 sollen weitere 10 Millionen Euro folgen. Wofür genau das Geld ausgegeben werden soll, darüber informiert Ulrich Jacob, technischer Prokurist des größten regionalen Vermieters.

Gut ein Drittel des Geldes wird das Unternehmen allein für die Leerwohnungsbearbeitung aufwenden, um leerstehende Wohnungen für Neumieter ansprechend und zeitgemäß zu renovieren. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die energetischen Sanierungen von Wohnhäusern. Gut eine dreiviertel Million Euro investiert die WbG Plauen 2016, um weitere Gebäude auf den energetisch neuesten Stand zu bringen. Außerdem erhalten im Zuge der Anbringung von Wärmedämmung auch die Fassaden einen neuen, ansprechenden Anstrich, der zur Verschönerung des Plauener Stadtbildes beiträgt.

Anzeige

Ganz besonders freuen dürften sich die Mieter, deren Wohnungen im neuen Jahr um einen Balkon erweitert werden. Derzeit laufen Gespräche mit verschiedenen Hausgemeinschaften, um die genauen Standorte zu definieren. Ebenfalls die Erhöhung des Wohnkomforts planen Ulrich Jacob und sein Team in der Stauffenbergstraße 33, 37 und 45. In diesen Standorten soll jeweils ein Personenaufzug nachgerüstet werden. Um eine bestmögliche Nutzbarkeit der Aufzugsanlagen zu erreichen, werden die Hauseingänge umgestaltet.

Anzeige

Und schließlich werden an verschiedenen Standorten im Plauener Stadtgebiet neue Parkplätze entstehen. Die schwierige Parkplatzsituation in einigen Wohngegenden soll dadurch für die Anwohner entspannt werden. (wbg)

2016-02-10

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Mehl-Attacke auf neuen Blitzer in Plauen

nächsten Artikel lesen

SVV Plauen auswärts ohne Punktgewinn

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.