Anzeige

Wahlhelfer für Bundestagswahl gesucht

64 Wahlvorstände und sechs Briefwahlvorstände

Für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag im September sucht die Stadt Plauen Personen, die in einem Wahlvorstand mitarbeiten. Zur ordnungsgemäßen Durchführung der Bundestagswahl am 22. September sind in den Wahllokalen der Stadt Plauen 64 Allgemeine Wahlvorstände und sechs Briefwahlvorstände zu bilden, teilt die Stadt mit.

Dazu werden um die 550 Helfer und Helferinnen benötigt. Etwa eine Woche vor dem Wahltag werden zwei Schulungstermine angesetzt, in denen den Wahlhelfern die Möglichkeit geboten wird, sich umfassendes Wissen über die Aufgaben im Wahllokal und Wahlrechtsgrundsätze anzueignen. Außerdem wird Schulungsmaterial ausgehändigt, welches im Vorfeld die wichtigsten Fragen klärt und am Wahltag als Leitfaden genutzt werden kann.

Anzeige

Die Wahlvorstände treffen sich am Wahltag um 7.30 Uhr im Wahllokal. Ab 18.00 Uhr werden die Stimmen ausgezählt. Jede/r als Beisitzer im Wahlvorstand eingesetzte Helferin und Helfer erhält eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25 Euro, Vorsteher und Stellvertreter bekommen je 35 Euro, Schriftführer 30 Euro am Wahlabend ausgezahlt.

Anzeige

Wer Interesse an einer ehrenamtliche Mitarbeit hat, wendet sich an das Bürgerbüro der Stadt Plauen; Telefon 03741/291-2222 oder an Ann-Katrin Strobel, Tel.: 03741/291-1328 oder an Carmen Kretzschmar, Tel.: 03741/291-1128. (plauen)

2013-07-08

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Weitere Ideen für die Bahnhofstraße gesucht

nächsten Artikel lesen

Energie-Konzept für „Schlossberg“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.