Vortrag in Plauen – Eine Kindheit im Dritten Reich

Berthold Schenk Graf von Stauffenberg, ältester Sohn des Hitler-Attentäters Claus Schenk von Stauffenberg spricht am 09. März, 18.00 Uhr im Sparkassensaal Komturhof 2 über seine Kindheit im Dritten Reich – „Vom Systemkonformen zum Verräterkind“. Er schildert die Ereignisse um das Hitler-Attentat aus der Sicht eines Neunjährigen.

 

Claus Schenk Graf von Stauffenberg war als Stabschef beim Befehlshaber des Ersatzheeres entscheidend an der „Operation Walküre“ beteiligt. Das Attentat vom 20. Juli 1944 auf Hitler wurde durch ihn persönlich ausgeführt, scheiterte aber. Stauffenberg sympathisierte zunächst mit den Nationalsozialisten, allerdings durchschaute er später ihren verbrecherischen Charakter. Er fand durch diese Erkenntnis und die hoffnungslose strategische Lage zum aktiven Widerstand. (ce)

 

26.02.2009

vorherigen Artikel lesen

Saunagänger aus Plauen können bald wieder schwitzen

nächsten Artikel lesen

Europäische Gaumenfreuden in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.