Anzeige

Vogtlandspiele in den Sommersportarten werden in Plauen eröffnet

Mit einem kleinen olympischen Zeremoniell und einem kurzen Showprogramm von Plauener Kindertagesstätten gemeinsam mit behinderten Kindern der Theodor-Golle-Schule Syrau wird Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer, am Donnerstag, dem 12. Juni, um 9.15 Uhr im Vogtlandstadion die 6. Vogtlandspiele eröffnen.

 

Gleich danach fällt dann der Startschuss für die Leichtathletikwettbewerbe der Förderschulen und den Fitnessmehrkampf der Grundschulen.

Bis 15. Juni 2008 ist die Stadt Plauen nach 2000 und 2004 bereits zum 3. Mal Austragungsort der Vogtlandspiele in den Sommersportarten. Damit hat sich diese Sportveranstaltung zu einer festen Größe im jährlichen Sportkalender des Vogtlandes etabliert. Etwa 5000 junge Sportlerinnen und Sportler aus den Vereinen und Schulen des Vogtlandes und teilweise auch aus anderen Regionen werden in 31 Sportarten, wie zum Beispiel Leichtathletik, Kegeln, Schwimmen sowie 4 Sportarten im Behindertensport am Start sein und um Medaillen und gute Platzierungen kämpfen. Neu im Programm ist in diesem Jahr die Sportarte Segelflug. Auch verschiedene Angebote im Rahmenprogramm wie: Kindergartensportfest, Finale Grundschulstaffelwettbewerbe, Streetball, Streetsoccer, BMX/Skateboarding und Sportmobil der Sportjugend Sachsen wird es geben.

Anzeige

Neben der Hauptwettkampfstätte Vogtlandstadion stellt die Stadt Plauen auch alle weiteren erforderlichen Wettkampfstätten den Organisatoren der beiden vogtländischen Sportbünde kostenlos zur Verfügung, darunter das neue moderne Stadtbad mit der 50 m-Bahn und die neue Dreifeldhalle am BSZ "Anne Frank". Einige Sportarten finden sportartbedingt auch außerhalb Plauens statt. So zum Beispiel Kegeln in Mehltheuer, Segelflug in Auerbach und Automodellsport in Weischlitz. Bereits am vergangenen Wochenende haben aus Termingründen die Gewichtheber ihre "vogtländischen Nachwuchsmeister" ermittelt.

Anzeige

500 Helfer im Einsatz

Für den reibungslosen Ablauf der Spiele sorgen gemeinsam mit den Organisatoren über 500 Helfer – Kampf- und Schiedsrichter, Betreuer aus den Sportfachverbänden, Vereinen und Schulen, denen bereits jetzt große Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement gilt. Dank gilt ebenfalls den Mitarbeitern der Sportstätten, die an den Tagen im Einsatz sind und auch dem Personal für die medizinische Betreuung an den Wettkampfstätten. An allen Tagen wird Maskottchen "Vospi" die Teilnehmer an den Wettkampfstätten begleiten und für alle stehen wieder die schon traditionell gewordenen T-Shirts zur Verfügung.

Dank an die Betriebe des vogtländischen Personennahverkehres, die dafür sorgen werden, dass die Teilnehmer sicher zu den Wettkampfstätten und wieder nach Hause gelangen.

Prominenz hat Kommen zugesagt

Anzeige

Zahlreiche regionale und überregionale Gäste aus Politik und Wirtschaft haben ihren Besuch zu den Spielen angekündigt. Darunter der Landrat des Vogtlandkreises, Abgeordnete des Bundestages und des Landtages sowie Vertreter verschiedenster Wirtschaftsunternehmen und Institutionen des Vogtlandes, die immer wieder diesen Höhepunkt des Kinder- und Jugendsportes finanziell und materiell unterstützen.

Europa trifft sich zu Vogtlandspielen

Diese kleine "Olympiade" ist nicht nur ein sportlicher Höhepunkt, bei dem sich Kinder und Jugendliche aus fünf europäischen Länder treffen und ihre Kräfte im Fußball, beim Schwimmen, Handball, Volleyball und beim Judo messen werden. Die Sommerspiele bieten auch eine Plattform für die Gestaltung der partnerschaftlichen Beziehungen. So haben aus den fünf Plauener Partnerstädten Hof, Siegen, Steyr, Cegléd und Pabianice über 160 Sportlerinnen und Sportler ihr Kommen zugesagt.

Neben der Teilnahme an den Wettkämpfen werden die jungen Menschen die Möglichkeit erhalten, sich untereinander sowie mit den Sitten und Bräuchen der verschiedenen Länder näher vertraut zu machen. Auftakt hierfür ist der Besuch der neuen Ausstellung über die Partnerstädte Plauens, die am 12. Juni im Rahmen der Stadtratssitzung im Foyer des Rathauses eröffnet wird. Danach steht der Besuch des 49. Plauener Spitzenfestes auf dem Programm, und bei Musik und Tanz werden sicher die Sprachbarrieren schnell überwunden. Betreut werden die Gäste auch durch Mitglieder der Stadtratsfraktionen.

Ein weiterer Gast wird Siegens Bürgermeister Steffen Mues sein. Aus Anlass der Vogtlandspiele möchte er nach seiner Wahl am 9. September 2007 in seiner Partnerstadt bei Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer seinen Antrittsbesuch machen. (mr)

11.06.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Großbrand bei Recyclingfirma in Siebenhitz – Giftige Wolke

nächsten Artikel lesen

Einkreisung Plauens in den Vogtlandkreis wird vorbereitet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.