Großbrand bei Recyclingfirma in Siebenhitz – Giftige Wolke

Großbrand Siebenhitz 2 Im vogtländischen Siebenhitz bei Falkenstein kam es am Montagabend zu einem Großbrand bei dem sich eine giftige Qualmwolke bildete. Es brannten Plastikabfälle auf dem Gelände einer Recyclingfirma.

Nach Angaben der Feuerwehr, standen Polyethylenabfälle in Flammen.  Die giftigen Qualmwolken führten zu  starken Geruchsbelästigungen rund um Falkenstein. Mitarbeiter des Umweltamtes gaben jedoch Entwarnung. Sie konnten keine gesundheitsgefährdenden Werte messen. Ungeachtet dessen forderten die Einsatzkräfte die Bevölkerung auf, vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten.

 

Der Schaden beläuft sich nach vorläufigen Schätzungen auf mehr als 50.000 Euro. Wie der Brand ausbrach ist noch unklar. Durch die Hitzeentwicklung sind auch Teile einer benachbarten Lagerhalle in Mitleidenschaft gezogen worden. (mr)

Anzeige

 

Großbrand Siebenhitz 1

09.06.2008, Fotos: Polizei Südwestsachsen 

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Contact Air übernimmt Flugverbindung “Hof-Frankfurt”

nächsten Artikel lesen

Vogtlandspiele in den Sommersportarten werden in Plauen eröffnet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.