Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

VFC Plauen verliert gegen Kiel drittes Spiel in Folge

Mit 0:2 hat der VFC Plauen am Sonntagnachmittag sein Heimspiel gegen den Tabellenführer in der Fußball-Regionalliga, Holstein Kiel, verloren und damit die dritte Niederlage in Folge einstecken müssen. Erneut rannte der VFC einem frühen Rückstand hinterher.

Bereits in der 4. Minute konnte die Unordnung in der Plauener Defensive zum 0:1 nutzen. Kiel war auch in der Folge das abgeklärtere Team und kam nur bei Standardsituationen durch den VFC ein wenig in Gefahr. Trotz das Kiel in der ersten Hälfte spielbestimmend war, fiel auch den „Störchen“ in der Offensive nicht allzuviel ein. Aber das macht eben eine Spitzenmannschaft aus, ein frühes Tor erzielt, dann das Spiel kontrolliert und selbst wenige Torchancen zugelassen. In der zweiten Hälfte versuchte Andreev alles und brachte mit Kai Zimmermann einen weiteren Stürmer.

Doch die Ausbeute in der Offensive blieb dürftig. Ein einziger gefährlicher Freistoß kurz nach Wiederbeginn war Beleg dafür. In der Folge rannte der VFC zwar an, aber ohne gefährlich zu werden. Kiel machte das clever und nutzte in der 76. Minute einen ihrer Konter zum 0:2. Boy hatte aus gute 20 Metern trocken abgezogen und der Ball ging wie ein Strich ins Plauener Gehäuse. Am Ende ein verdienter Sieg für Kiel in einem mäßigen Regionalligaspiel. (vfc-plauen)

Anzeige

30.11.2008

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

VFC Plauen holt überraschend einen Punkt in Babelsberg

nächsten Artikel lesen

Neue VFC Plauen Mitglieder bekommen Halbjahreskarte geschenkt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.