VFC Plauen holt überraschend einen Punkt in Babelsberg

Die Serie des VFC Plauen von drei Niederlagen nacheinander ist in Babelsberg gestoppt wurden. Beim SV Babelsberg konnte das Team von Trainer Hermann Andreev an seiner alten Wirkungsstätte ein verdientes 0:0 erzielen. Damit hat sich der VFC Plauen zurückgemeldet.

Trotz einiger personeller Veränderungen (Roggentin im Tor, Paulick – erkrankt, Soltau – Handwurzelbruch beim Training) konnte der VFC Plauen in Babelsberg gut mithalten. Nach einer Startoffensive der Babelsberger, bekam der VFC Plauen die Partie in den Griff und hatte durch Böhme, Pätz und Zimmermann selbst gute Gelegenheiten.

Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine zerfahrene Partie, die erste nennenswerte Möglichkeit hatte Böhme. Auch Sven Roggentin konnte sich auf der anderen Seite mehrfach auszeichnen und den Punkt festhalten. Am Ende ein verdienter Punkt für des VFC Plauen, der sich nach drei Niederlagen in Folge selbst aus seinem Formtief gezogen hat. Nun heißt es am kommenden Wochenende gegen den Hallescher FC zuhause auch zu alter Heimstärke zurückzufinden und den Punktgewinn mit einem Dreier vergolden. (vfc-plauen/mr)

Mehr Infos:

www.vfc-plauen.de

07.12.2008

vorherigen Artikel lesen

VFC Plauen unterliegt zuhause Halle – Vergebener Strafstoß Knackpunkt

nächsten Artikel lesen

VFC Plauen verliert gegen Kiel drittes Spiel in Folge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.