Anzeige

Vermisste Patientin in Plauen ist tot

Frau vermutlich erfroren

Die in Plauen seit mehr als zehn Tagen vermisste Käthe-Hildegard Erfurth ist tot. Eine 45-jährige Spaziergängerin habe am Samstagvormittag den Leichnam der Frau in einem Waldstück Am Reuthhübel gefunden, teilt die Polizei mit.

Die Stelle ist rund fünf Kilometer vom Helios Vogtland-Klinikum entfernt, aus dem die 64-Jährige in den Nachmittagsstunden des 5. Januar verschwunden war. Zahlreiche Polizisten, Fährtenhunde und sogar ein Hubschrauber hatten großflächig nach ihr gesucht. Derzeit schließen die Ermittler ein Verbrechen aus, die Frau sei vermutlich erfroren. (mr)

Anzeige

2011-01-18

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Beliebtheit der neuen Sauna in Plauen steigt

nächsten Artikel lesen

Plauener Wasserballer klettern auf Rang zwei

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.