Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Unfallschwerpunkt am Seehaus und am August-Bebel-Hain verschwindet

In Plauen könnten zwei Unfallschwerpunkte bald der Vergangenheit angehören. Die Einmündung der Stauffenbergstraße in die Neundorfer Straße beim Seehaus gilt seit mehreren Jahren als Unfallschwerpunkt in Plauen. Allein im zurückliegenden Jahr waren es an dieser Stelle 5 Unfälle.

 

Aus diesem Grund hat die Unfallkommission der Stadt Plauen in ihrer letzten Zusammenkunft eine Änderung in der Verkehrsorganisation beschlossen. Ursache für die auftretenden Unfälle ist die schlechte Einsehbarkeit der Neundorfer Straße für den aus der Stauffenbergstraße kommenden Kraftfahrer, da der Verkehr aus Richtung Neundorf an dieser Kreuzung in zwei Fahrspuren ankommt.

Ohne großen baulichen Aufwand wurde die Rechtsabbiegespur in die Stauffenbergstraße am heutigen Mittwoch zurückgebaut. So wird für den in die Hauptstraße einfahrenden Verkehr eine bessere Übersichtlichkeit gewährleistet. Von dieser Maßnahme erhofft sich die Unfallkommission eine Reduzierung der Unfallzahlen. Im Jahr 2009 erfolgt nochmals eine Berichterstattung zum Unfallgeschehen durch die Kommission.

Anzeige

Ein weiterer Unfallschwerpunkt befindet sich am August-Bebel-Hain. Hier ereigneten sich im Jahr 2007 18 Unfälle beim Einbiegen in die Reichenbacher Straße. Durch das Auswechseln der Verkehrszeichen in einen höheren Reflektortyp, das Herabsetzen der Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer aus Richtung Liebigstraße und durch verbesserte Fahrbahnmarkierung wurden jetzt Maßnahmen getroffen, die zur Unfallvermeidung beitragen sollen. (mr)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

15.10.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Das ist in Plauen der teuerste Frauen-Parkplatz

nächsten Artikel lesen

Ungarisches Diebestrio in Prag gestellt – Bagger in Treuen gestohlen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.