Anzeige

Unfälle sorgen auf A72 bei Plauen für XXL Stau

Geduld und gute Nerven waren gefragt

Nichts geht mehr auf der A72 Richtung Chemnitz. Eine ganze Reihe von Unfällen hat am Freitagnachmittag die Autobahn 72 lahm gelegt und für einem über 24 Kilometer langen Stau gesorgt. Die Fahrt ins Wochenende war so für Tausende Autofahrer mit viel Geduld und guten Nerven verbunden.

Am Freitag fuhr gegen 13:50 Uhr im Baustellenbereich zwischen Reichenbach und Zwickau/West ein 42-jähriger VW-Passat-Fahrer auf einen vor ihm verkehrsbedingt bremsenden Mercedes auf. Durch den Aufprall wurde die 50-Jährige Beifahrerin im Mercedes verletzt.

Anzeige

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro. Durch diesen Unfall ereignete sich an der Unfallstelle noch ein Auffahrunfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 60-jähriger Subaru-Fahrer fuhr auf einen vor ihm fahrenden VW auf. In der weiteren Folge wurde der VW auf einen Mercedes aufgeschoben. Dabei wurde der VW-Fahrer verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 9.500 Euro.

Anzeige

Im Rückstau ereigneten sich zwei weitere Auffahrunfälle. Gegen 15:00 Uhr fuhr ein 21-jähriger Hyundai-Fahrer kurz vor der Anschlussstelle Treuen auf einen vor ihm fahrenden Dacia auf. Dabei wurde der 41-jährige Beifahrer im Dacia verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Gegen 18 Uhr fuhr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Plauen/Ost ein 68-jähriger Citroen-Fahrer auf einen Toyota auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. (mar/polizei)

2015-09-13, 14:13:20

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Brand-Alarm im Asylbewerberheim Plauen

nächsten Artikel lesen

THW Plauen feiert 20 Jahre Ortsverband

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.