Tunesier in Plauen verhaftet

36-Jähriger soll Asylbewerber getötet haben

Das Amtsgericht Zwickau hat heute Haftbefehl gegen einen 36-jährigen Asylbewerber aus Tunesien erlassen. Ihm wird vorgeworfen, am Mittwoch einen 35-jährigen Marokkaner in einem Wohnheim in Plauen getötet zu haben.

Das Opfer war am Donnerstag mit einer Stichverletzung tot aufgefunden worden. Der Tatverdächtigte gibt an, der Tat sei ein Streit vorausgegangen, in dessen Folge das Opfer die tödliche Verletzung erlitt.

Auch Zeugen hatten von einer wörtlichen Auseinandersetzung berichtet. Es sei nicht zum ersten Mal zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Nationalitäten im Heim gekommen. Diesmal endeten sie jedoch tödlich. Der genaue Tatablauf wird noch untersucht, heißt es von den Ermittlern. (mar)

2015-03-13

vorherigen Artikel lesen

WbG Plauen zeigt wie‘s geht: Cooler Wohnen im 70s-Style

nächsten Artikel lesen

Gruseldinner mit Dracula in Steinberg

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.