Tod eines jungen Plaueners lässt viele Fragen offen

Mutter: „Sport war nicht seins.“

  050211 Joel Im Stadtbad Plauen hat es am Mittwochabend im Flachwasser der Herrenhalle einen tragischen Badeunfall gegeben, bei dem der 18-jährige Joel, Schüler des Lessing-Gymnasiums, wenig später im Helios Vogtland-Klinikum starb.

Nach ersten Meldungen am Donnerstag soll Joel Tauchübungen absolviert haben, teilte die Stadt Plauen in einer Pressemitteilung mit. Drei junge Rettungsschwimmer, die sich im Bad aufhielten, hätten ihn beobachtet und ihnen sei aufgefallen, dass etwas nicht stimmt. Mit dem Badpersonal hätten sie versucht, Joel wiederzubeleben. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Mindestens fünf Minuten soll er laut Polizei am Boden des Beckens gelegen haben. Am Dienstag soll die Obduktion der Leiche stattfinden. Der Tod von Joel hinterlässt viele Fragezeichen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft, sei bislang nicht klar, ob der junge Mann getaucht habe oder aus gesundheitlichen Gründen untergegangen sei.

Für sportliche Risiken sei Joel an seiner Schule nicht bekannt gewesen, sagt einer seiner Mitschüler. Der 18-Jährige war bei keinem Plauener Schwimmverein bekannt. Auch beim Tauchclub Nemo Plauen kannte man ihn nicht. Wollte er den Tauchsport erlernen? Die Mutter zweifelt: „Sport war nicht seins“, sagte sie, berichtet der Vogtland-Anzeigers.

Auch sein Facebook-Profil lässt keinen Zusammenhang zum Tauchsport oder einer anderen Wassersportart finden. Im Gegenteil. Joel hatte angegeben, dass er gerne Tischtennis spielt. Zudem war er Fan von Fußballvereinen und Politikern. Mehr als 200 Freunde hatte er auf der Plattform.

Anzeige

Seine Leidenschaft war der Journalismus. Für den Vogtland-Anzeiger schrieb er unter anderem Artikel. Oft traf er sich mit Gleichgesinnten. In diese Richtung wollte er auch studieren. Joels Mitschüler haben im Lessing-Gymnasium ein Trauerzimmer eingerichtet. Auch ein Kondolenzbuch liegt aus. Ihre Trauer drücken die Schüler auch auf der Webseite der Schule aus. Auf der Startseite ist der Satz „Lieber Joel, wir werden Dich in unseren Herzen tragen und Deiner gedenken.“ zu lesen. (mr)

Anzeige

2011-02-05

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Goldbeck verschenkt Sportpark Plauen

nächsten Artikel lesen

Abfallentsorgung in Plauen geht an Kreis über

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.