SVV Plauen holt dritten Sieg in Folge

Wasserballer in Chemnitz

Die Wasserballmannschaft des SVV Plauen bestritt am Samstag im fünften Spieltag der zweiten Wasserballliga Ost ihr vorletzte Hinrundenspiel. Dazu wurden sie vom SC Chemnitz empfangen, welcher derzeit auf dem neunten Tabellenplatz liegt.

Somit nahmen die drittplatzierten Plauener die klare Favoritenrolle ein und wurden dieser durch ein deutliches 21:9 (5:1; 4:2; 4:3; 8:3) gerecht. Trainer Jörg Neubauer riet trotz der positiven Ausgangslage zur Vorsicht: „Zwischen Plauen und Chemnitz herrsch schon seit langem eine gewisse sportliche Rivalität, die diese Begegnung immer zu einer Besonderen macht. Die Erfahrung zeigt das wir in Chemnitz nicht nur gegen unseren Gegner bestehen müssen sondern auch gegen die Chemnitzer Zuschauer und in einigen Fällen gegen die Schiedsrichter.“

Doch an diesem Spieltag gelang es den Gästen, die ebenfalls Fan-Verstärkung aus der Heimat mitbrachten, sich voll und ganz auf das Spiel zu konzentrieren. Von Beginn an spielten die Jungs rund um Kapitän Stephan Roßner ruhig und ließen sich nicht provozieren. Trotz des Ausscheidens von Spielmacher Alexander Fritzsch, der sich beim Abschlusstraining am Freitagabend an der Wurfhand verletzte, waren die Plauener alles andere als Ideenlos. Seine Teamkollegen kompensierten den Verlust hervorragend. Nach dem ein Chemnitzer Angriff durch die sichere Verteidigung abgewehrt wurde nutze die Plauener Offensive jede Möglichkeit um durch schnelle Tempogegenstöße und sehenswerte Kombinationen einen Treffer zu landen. Auch die neun Überzahlsituationen, die sich die Gäste erarbeiteten, wurden konzentriert ausgespielt und größtenteils auch getroffen.

Anzeige

Coach Neubauer beschreibt: „Uns ist es gelungen die Chemnitzer in den Griff zu bekommen und unser Spiel wie besprochen durchzuziehen. Wir sind mit unserer Leistung an diesem Wochenende zufrieden und schauen optimistisch auf die kommenden Spiele.“ Die Hinrunde neigt sich langsam dem Ende zu. Die Vogtländer müssen lediglich noch gegen die Mannschaft der SG Wasserball Dresden bestehen. Dieses mit Spannung erwartete Duell zwischen dem Zweit- und Drittplatzierten der Liga findet bereits am kommenden Samstag um 19.30 in Dresden statt. (few)

Anzeige

2011-02-21

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Fanprojekt Plauen gesichert

nächsten Artikel lesen

Alkoholfahrt endet in Plauen an Baum

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.