Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

SVV Plauen bereitet sich auf Bundesliga vor

Erstes Vorbereitungsturnier gewonnen

Nach dem sensationellen Aufstieg in die erste Wasserball Bundesliga befindet sich das Plauener Wasserball-Team des SVV rund um Erfolgstrainer Jörg Neubauer derzeit mitten in der Saisonvorbereitung.

Neben wöchentlichen Schwimm- und Wasserballeinheiten stehen Kraft- und Athletiktraining auf dem Trainingsplan, um die konditionellen Grundlagen zu schaffen. Coach Neubauer verrät: „Die Mannschaft hat bislang hart trainiert. Unzählige Kilometer wurden in den letzten Wochen geschwommen und noch mehr Gewichte gestemmt. Die Jungs befinden sich in bester Verfassung, sodass wir uns nun unserer eigentlichen Aufgabe zuwenden können: den Wasserballspiel.“

Anzeige

Dazu reisten die Plauener am vergangenen Wochenende in das Ruhrgebiet um beim Rölfspartner-Cup in Hamm ihr Können erstmals unter Beweis zu stellen. An diesem Vorbereitungsturnier nahmen fünf weitere Bundesligisten sowie Gastgeber SGW SC Rote Erde/SV Brambauer teil. Mit der SG Neukölln und dem SV Bayer 08 Uerdingen waren sogar zwei Teams aus der A-Gruppe des deutschen Wasserballoberhauses vertreten. Die weiteren Teilnehmer waren Duisburg 98, SV Krefeld sowie die Wasserfreunde Fulda. Die Teams fiebern dem Saisonstart in zwei Wochen entgegen und testen sich für die neue Spielzeit. Neubauer: „Für uns ist ein solches Vorbereitungsturnier enorm wichtig. Zum einen können wir sehen wo sich die Mannschaft aktuell befindet und zum anderen können wir die Neuzugänge bestmöglich in den Kader zu integrieren.“

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Für die Bundesligaherausforderung konnten die Plauener fünf neue Athleten gewinnen. Die Vogtländer bedienten sich sowohl bei Teams aus der Region, aber auch drei ausländische Athleten fanden den Weg zum SVV.

Die Plauener starteten am Samstag mit einem Paukenschlag in das Turnier. Gegen die SG Neukölln aus Berlin setzten sich die Vogtländer mit 8:6 (2:1; 2:1; 2:2; 2:2) durch und tankten Selbstbewusstsein für den weiteren Turnierverlauf. Im zweiten Spiel des Tages mit Plauener Beteiligung stand das Team von Kapitän Stephan Roßner SV Bayer 08 Uerdingen gegenüber. Die Rheinländer waren in der vergangenen Bundesligasaison auf Rang vier und zählen zu den deutschen Top Clubs. Nach vier hartumkämpften Spielabschnitten mussten sich die Plauener mit 8:13 (2:5; 2:2; 1:5; 1:3) geschlagen geben, waren aber mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

Am zweiten Turniertag mussten die Vogtländer gleich zu Beginn die nächste Niederlage einstecken. Gegen den SV Krefeld unterlagen sie mit 6:9 (0:4; 2:1; 2:2; 2:2) und vergaben die Finalteilnahme. Im kleinen Finale standen sich am Sonntagnachmittag die beiden Aufsteiger gegenüber. Die Wasserfreunde Fulda hatten sich im Juli zusammen mit den Plauenern für die DWL qualifiziert. Mit einem wahren Schützenfest und den 22:5 –Erfolg (7:2; 4:1; 8:0; 3:2) eroberten die Sachsen Platz drei des hochklassig besetzten Vorbereitungsturniers. Im Finale setzte sich der SC Krefeld gegen die SC Bayer 08 Uerdingen durch, sodass die Krefelder den Turniersieg bejubelten.

Coach Neubauer war mit der Leistung seines Bundesligakaders sehr zufrieden: „Das Turnier hat gezeigt, dass wir bei der Vorbereitung die richtigen Schwerpunkte gesetzt haben. Konditionell, aber auch spielerisch sind wir bundesligatauglich und konnten das hohe Niveau, das unsere Gegner zeigten mitspielen. Besonders im Spiel gegen Neukölln konnte man den Kampfeswillen und die Spielfreude der Jungs bestaunen. Es hat wirklich Spaß gemacht zuzuschauen, sodass wir optimistisch auf die bevorstehenden Ligasiele blicken. Dennoch haben uns diese Testspiele auch die Reserven aufgezeigt, die wir bis zum Saisonauftakt abstellen müssen. Dafür bleiben uns noch zwei Wochen Zeit.“ so der Plauener Trainer.

Anzeige

Bereits am kommenden Sonntag ist der SVV Plauen selbst Gastgeber eines Vorbereitungsturniers. Das alljährliche „Wasserballturnier um den Ehrenpreis des Oberbürgermeisters wird in diesem Jahr zum 40. Mal in Plauen ausgetragen. Dazu reist am kommenden Sonntag der SV Weiden, die Wasserball Union Magdeburg sowie Stepp Prag in die Spitzenstadt. Coach Neubauer: „Die Spielerfahrung die wir bei solchen Turnieren sammeln ist sehr wichtig für das Team. Die komplexen Situationen, die in einem Spiel gegen eine ebenbürtige Mannschaft entstehen können wir im Training nie simulieren. Daher freuen wir uns auf die nächste Herausforderung.“ Turnierbeginn ist um 10:30 Uhr mit der Partie Weiden gegen Prag.

Im darauffolgenden Spiel treffen die Gastgeber auf Magdeburg. Diese Begegnung wird 11:45 angepfiffen. 13:00 Uhr findet das Spiel um Platz 3 statt, bevor 14:15 Uhr das Finale ausgetragen wird. Neubauer beschreibt: „Auch diese Testspiele werden uns alles abverlangen. Stepp Prag kennen wir bereits aus der zweiten Liga. Spiele gegen die Tschechen waren immer hartumkämpft. Die Magdeburger sind zwar aus der ersten Liga abgestiegen, spielen dennoch Wasserball sehr guten Wasserball. Gegen die Weidner wird es meiner Meinung nach am schwierigsten. Die Mannschaft ist sowohl konditionell als auch spielerisch erstklassig, sodass uns in diesem Spiel eine besonders schwere Aufgabe bevorstehen würde. Wir versuchen natürlich die Schwachstellen des Wochenendes abzustellen und uns im Finale durchzusetzen.“

Wer die Plauener Bundesligawasserballer zum ersten Mal in Aktion erleben möchte, kann am kommenden Sonntag ab 11:45 im Plauener Stadtbad dabei sein. (f.winkler)

2013-10-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Gedenken an Ereignisse im Herbst 1989

nächsten Artikel lesen

Polizei sucht Pistolenräuber

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.