Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Gedenken an Ereignisse im Herbst 1989

Traditionelle Gedenkveranstaltung

Plauen erinnerte am heutigen 7. Oktober wieder an die Ereignisse im Herbst 1989 in der Stadt. Auf Einladung der Stadt war dazu auch der Sächsische Landesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Lutz Rathenow, anwesend.

Am Nachmittag hielt er im Ratssaal des Plauener Rathauses einen Vortrag zum Thema: „Ist schon alles erzählt? Hoheneck, Chemnitz und Plauen – welche Entwicklung innerhalb der Diktatur in der DDR verbindet sich mit diesen Orten. Eine Erkundung im Vorjahr des 25. Jahrestages der Friedlichen Revolution“.

Anzeige

Im Anschluss bestand die Möglichkeit, über dieses Thema zu diskutieren. Am Abend fand dann am Südportal der Lutherkirche die traditionelle Gedenkveranstaltung statt, in der an den Mut und die Zivilcourage der Plauener im Herbst 1989 erinnert wurde, wie in jedem Jahr am 7. Oktober.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Lutz Rathenow sprach dazu ein Grußwort. Daran sind sieben Kerzen entzündet worden, die für jene Städte stehen, die als erste Nein zum diktatorischen Unrechtsstaat der DDR sagten. Anwesende entzündeten ebenfalls Kerzen. (plauen)

2013-10-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Futuristisches Spielgerät fürs Mammengebiet

nächsten Artikel lesen

SVV Plauen bereitet sich auf Bundesliga vor

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.