Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

STOLFIG Pausa – Vogtländische Firma weiter im Aufwind

Robert Hochbaum Sommertour Im Rahmen seiner diesjährigen Firmen-Tour besuchte der vogtländische Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum die Metallverarbeitungs- und Blechumformungsfirma STOLFIG GmbH in Pausa. Die Firmen-Tour ist damit in vollem Gange. Siebzig Termine bei Unternehmen der Region, Institutionen und zusätzlich bei den ganz neu ins Amt gewählten Bürgermeistern sind geplant – so viel wie noch nie.

Zentraler Schwerpunkt der STOLFIG GmbH Arbeit liegt im Bereich des Leichtbaus aus Aluminium und Magnesium. „In Kooperation mit unserer chinesischen Tochterfirma erforschen wir neue Möglichkeiten des Leichtbaus aus Magnesium. Dieses Metall hat viele Vorteile gegenüber Aluminium, die sehr bedeutend für die Automobilindustrie selbst und letztendlich auch für den Endverbraucher sein werden. So ist Magnesium um ein Drittel leichter als Aluminium und überzieht sich an der Luft mit einer schützenden Oxidschicht, die silbrig glänzend aussieht“, berichtete der STOLFIG-Geschäftsführer Thomas Heinrich von derzeitigen Anstrengungen und Überlegungen.

Weiterhin präsentierte der Qualitätsmanagementbeauftragte des Unternehmens, Georg Schäfer, unter anderem Bauteile, die beim Rolls Royce die Figur „Emily“, die bekanntermaßen die Motorhaube des Boliden schmückt, verschwinden und wieder erscheinen läßt. Aber nicht nur für diese bekannte Automobilfirma werden Bauteile im Pausaer Werk produziert. Auch für eine ganze Anzahl weiterer Sportwagenschmieden, unter anderem für Porsche, ist STOLFIG langjährig tätig. Beim Thema Lehrstellen sieht Geschäftsführer Heinrich in seiner Firma einen deutlichen Positiv-Trend. So werden beispielsweise im Jahr 2008 sieben Lehrlinge im Fachbereich Industriemechanik und Produktion ausgebildet. Besonders erwähnenswert ist dabei die außerordentlich hohe Übernahmequote der Nachwuchsfachkräfte von rund 90 Prozent. Der Großteil der Lehrlinge wurde aus den besten Pausaer Mittelschülern rekrutiert.

Mit dieser Vorgehensweise macht die STOLFIG GmbH beste Erfahrungen und erreicht bei der Ausbildung ihrer Schützlinge einen sehr hohen Qualitätsstandard. „Mit viel Herzblut und Fleiß ist die STOLFIG GmbH ein Trendsetter bei der Entwicklung in ihrer Spezialbranche Leicht- und Prototypenbau sowie bei Forschung und Entwicklung, speziell für die Automobilindustrie. Überdurchschnittliche Ausbildungszahlen, eine sehr gute Auftragslage, gepaart mit Qualität und Innovationskraft sprechen für ein Unternehmen, das hervorragend für die Zukunft gerüstet ist“, fasste Robert Hochbaum seine äußerst positiven Eindrücke zusammen.

Anzeige

12.08.2008, Foto: M.Horn

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Zollhund Wooly fand Marihuana im Brotaufstrich

nächsten Artikel lesen

Wird Plauen vom Oberzentrum zum Oberdorf?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.