Anzeige

Spitzenstadt.de wächst mit deiner Unterstützung

Online-Magazin startet Crowdfunding-Kampagne

In den nächsten drei Monaten läuft unsere Spitzenstadt.de Crowdfunding-Kampagne und jeder kann uns dabei unterstützen. Wir wollen unser Angebot ausbauen und allen Lesern noch mehr bieten. Mehr eigene Geschichten, mehr Historisches, mehr Hintergrund und weniger Werbung. Helfe uns dabei.

Anzeige

Das Online-Magazin Spitzenstadt.de berichtet seit 2005 über Plauen und erreicht im Monat mehr als 20.000 Vogtländer. Im Laufe der Zeit hat sich die Marke zu einem starken Portal entwickelt. „Nun wollen wir weiter wachsen, mehr eigene Stadtgeschichten schreiben und weitere Journalisten ins Team holen“, sagt Spitzenstadt.de Herausgeber Martin Reißmann. Unser Ziel ist die Einführung einer Paywall und die Programmierung einer Spitzenstadt.de-App für unsere Nutzer.

Anzeige

Jetzt unterstützen

Dazu läuft unser Crowdfunding-Projekt auf Startnext.com. Es ist Zeit für ein neues Online- Magazin. Wir wollen Stadt-Geschichten und Storys aus Plauen produzieren, die im Tagesgeschäft der Medien liegen bleiben. Artikel und Berichte, die Vergessenes ausgraben, Neues entdecken, Plauens Geschichte aufarbeiten und Hintergründe liefern.

Guter Lokaljournalismus kann nicht kostenlos sein

Weniger Anzeigen und guter Lokaljournalismus mit Tiefe und Mehrwert ist unser Ziel. Dazu benötigen wir ausgebildete Redakteure und Fotografen. Doch das kostet Geld. Ein großes Ziel, dass wir mit der Unterstützung auf Startnext.com schaffen wollen. Mit unserem Projekt wollen wir auch die Diskussion weiter anfeuern, dass Journalismus nicht kostenlos sein kann. Es muss Schluss sein mit der „alles-kostenlos-Mentalität“.

2018-05-01

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Brauhaus bereichert Lehrpfad mit einer Ess-Kastanie

nächsten Artikel lesen

Sparkassen-Filiale in Reusa öffnet nach Umbau

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.