Anzeige

Spende für Babyklappe und Rollstuhl-Urlaub

Sternquell-Mitarbeiter übergeben Lohn vom Brauereifest

Jeweils 750 Euro haben die Vereine KARO und Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien Vogtland von Mitarbeitern der Sternquell-Brauerei Plauen erhalten. Geschäftsführer Jörg Sachse und Betriebsratsvorsitzender Silvio Bröckel übergaben die symbolischen Schecks.

Schon seit Jahren spenden Mitarbeiter von Sternquell-Brauerei und Sternquell Logistik einen Teil des Lohnes, den sie während des Brauereifestes erarbeiten. Auf Vorschlag einzelner Kollegen erhal-ten Einrichtungen und Vereine die Spenden.

Anzeige

In diesem Jahr fiel die Wahl auf den Verein KARO, konkret die von ihm eingerichtete Babyklappe. „Um Frauen in schwierigsten Situa-tionen Hilfe anzubieten und damit Leben zu schützen halten wir die Babyklappe für sehr wichtig. Gerade weil der Verein dafür keinerlei staatliche Unterstützung erhält wollen wir mit unserer Spende die Aufmerksamkeit auf dieses Projekt lenken“, begründet Silvio Bröckel die Entscheidung.

Anzeige

Ziel des Vereins ist es, Kindern, Jugendlichen und Frauen, die physische, psychische und/oder sexuelle Gewalt erfahren haben, Schutz und Hilfe anzubieten. Dazu gehört auch die Babyklappe, die KARO seit 2008 Am Unteren Bahnhof 12 in Plauen eingerichtet hat. „5.000 Euro sind jährlich für die Klappe notwendig, vor allem für Strom, um den Brutkasten, in denen ein Baby hinter der Klappe abgelegt werden kann, rund um die Uhr auf 39 Grad aufzuwärmen“, sagt Nicole Baumgärtel vom Verein.

Den zweiten Scheck über 750 Euro erhielt die Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien. Seit 1991 bietet der Verein von Behinderung betroffenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie deren Eltern und Angehörigen Hilfe im seelischen und sozialen Bereich an. Dazu gehören ein familienentlastender Dienst und Wohngemeinschaften. „Anfang Juli ist ein Urlaub in Bayern geplant, der wird von dem Geld mit finanziert“, informiert Carola Katscher, stellvertretende Geschäftsführerin.

Neun Menschen mit Behinderung, davon sieben Rollstuhlfahrer, und sieben Betreuer werden auf Reisen gehen. „Es ist schön, dass mit Hilfe unserer Spende die vom Verein betreuten Menschen auf diese Weise Abwechslung in ihren nicht leichten Alltag erhalten“, sagt Jörg Sachse. (sternquell)

2012-04-10

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

e.o.plauen Stiftung beruft wissenschaftlichen Beirat

nächsten Artikel lesen

Schwerster Bombenangriff auf Plauen jährt sich

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.