Rund 140 Bäume: Straßenausbau oder Baumschutz

Die Abstufung einiger Kreisstraßen könnte eine riesige Baumfällaktion nach sich ziehen. Dies wurde im letzten Ausschuss für Bau und Umwelt von Manfred Eberwein, dem dafür zuständigen Bürgermeister, bekannt gegeben.

 

Konkret handelt es sich um die Syrauer Straße, die Straße Zum Burgteich und die Taltitzer Straße. Ab 2010 geht die Unterhaltungspflicht für genannte Straßen an die Stadt Plauen über und es ergaben sich nun Möglichkeiten für eine Förderung aus dem Topf für Integrierte Ländliche Entwicklung. Ein groß angelegter Ausbau der Straßen wäre möglich, Planungen wurden bereits fertig gestellt und den Ausschussmitgliedern vorgestellt.

 

Den geplanten Straßenverbreiterungen würden allerdings mehr als 140 Bäume zum Opfer fallen. Darunter 80-100 Jahre alte Eichen, Linden, Eschen und Ahorn. Ein Teil der Mitglieder des Ausschusses, darunter Stadträte und berufene Bürger nahezu aller Fraktionen, zeigte sich entsetzt und appellierte das Vorhaben zu überdenken. Bis Neuanpflanzungen die Stattlichkeit der jetzigen Bäume erreichen, vergehen Jahrzehnte, so die Bedenken. (ce)

 

2009-10-28

vorherigen Artikel lesen

Hof und Plauen präsentieren Filme zur Wende

nächsten Artikel lesen

Enkeltrick: Rentnerin in Plauen soll 20 000 Euro zahlen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.