Rettungsdienst bekommt neue Fahrzeuge

650 000 Euro investiert

Der vogtländische Rettungsdienst in Plauen bekommt neun neue Krankentransportwagen sowie einen neuen Rettungswagen. Die Fahrzeuge ersetzen ältere Fahrzeuge, die in den vergangenen sieben bis zehn Jahren bis zu 400 000 Kilometer zurück gelegt haben.

Der Eigenbetrieb Rettungsdienst Vogtlandkreis investierte 650 000 Euro in die Erneuerung seines Fuhrparks, der insgesamt aus dreiundsechzig Fahrzeugen besteht. Die neuen Fahrzeuge kommen im gesamten Rettungsdienstbereich Vogtland zum Einsatz. (mr)

2010-12-30

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Viele Kinder im Vogtland leben in ärmlichen Verhältnissen

nächsten Artikel lesen

1. Plauener Ski-Abfahrt soll Nachspiel haben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.