Anzeige

Radbusse rollen weiter durchs Vogtland

Die Rad-, Wander- und Skibusse (RWSV) werden weiter durchs Vogtland rollen. Für diese touristischen Wochenendleistungen stellt der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ÖPNV) zusätzlich knapp 85.000 Euro bereit. Das hat die ÖPNV – Verbandsversammlung am Donnerstag im Landratsamt in Plauen beschlossen.

Demnach werden bis Ende September die Busse mit den Rad-Anhängern an den Wochenenden auf folgenden Linien fahren: T- 4 Plauen – Pausa – Zeulenroda; T-9 Plauen – Oelsnitz – Adorf – Bad Elster; T- 18 Plauen – Möschwitz – Talsperre Pöhl – Reimersgrün; T – 30 Bad Elster – Adorf – Markneukirchen – Klingenthal; T – 705 Klingenthal – Schöneck – Zwota – Klingenthal.

Darüber hinaus wurde die Verkehrsverbund Vogtland GmbH (VVV) beauftragt, die Ausschreibung für künftige touristische Wochenendverkehre vorzubereiten. Gemeinsam mit den Tourismusverantwortlichen der Region wird ein Ringverkehr angestrebt, der das Vogtland flächendeckend mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar macht.

Anzeige

In den vergangenen Wochen hatten Mitarbeiter der Verkehrsverbund Vogtland GmbH in Zusammenarbeit mit den Busunternehmen bei Kontrollen festgestellt, dass die Rad-, Wander- und Skibusse als tourismusfreundliches Angebot, das es seit drei Jahren gibt, nicht wie erhofft in Anspruch genommen werden. Deshalb werden auf den genannten Linien auch nicht mehr so viele Busse wie in den Vorjahren eingesetzt. Gewährleistet ist aber, dass es an den Verknüpfungsstellen von Bahn und Bus gute Umsteigemöglichkeiten von einem Radbus zum anderen bzw. vom Bus zum Zug gibt.

Anzeige

Für die Nutzung wird die Tageskarte Vogtland für 7 Euro bzw. die Familien-Wochenend-Netzkarte für 10 Euro bzw. in Richtung Thüringen, Bayern und Böhmen das EgroNet-Ticket für 15 Euro empfohlen. Die Mitnahme von einem Fahrrad pro Person ist kostenlos. Gruppenfahrten sollten vorher angemeldet werden.

Service:

Weitere Informationen zu Fahrzeiten und Fahrpreisen gibt es in der Tourismus- und Verkehrszentrale unter 03744 – 19449 oder unter www.vogtlandauskunft.de

Bahnersatzverkehr nach Zwota und Schönberg auch 2009 gesichert

Anzeige

Auch für 2009 ist der Bahnersatzverkehr zwischen Adorf und Zwotental sowie Schönberg – Mühltroff gesichert. Der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ÖPNV) stellt dafür knapp 100.000 Euro bereit. So lautet ein Beschluss der ÖPNV – Verbandsversammlung vom 22. Mai 2005. Weiterhin werden die Omnibusunternehmen TOP-Reisen KG Neusorg und Oberland GmbH Lobenstein die Leistungen erbringen.

Mit beiden Unternehmen waren in der Vergangenheit nach öffentlicher Ausschreibung mit dem Bahnersatzverkehr beauftragt worden. Die bestehenden Verträge werden für das kommende Jahr zu gleichen Bedingungen verlängert. (gb)

 

23.05.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Pkw-Aufbrüche im gesamten Stadtgebiet Plauen

nächsten Artikel lesen

Der Wahlleiter der Stadt Plauen im Interview

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.