Postplatz: Schlägerei unter Ausländern

Linienbus durch Steinwurf beschädigt

Polizei PlauenAuf dem Postplatz in Plauen ist es am Donnerstagabend zu einer Schlägerei zwischen mehreren Ausländern gekommen. Nach bisheriger Kenntnis wurde dabei ein 23 Jahre alter Iraker durch Faustschläge im Gesicht verletzt. Auch ein 21-jähriger Deutscher, der den Streit schlichten wollte, holte sich eine blutige Nase.

Ein Linienbus wurde bei der Auseinandersetzung durch einen Steinwurf beschädigt. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten vor Ort einen 25-jährigen Tunesier als Haupttäter fest. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Tunesier in Gewahrsam genommen

Nach Mitternacht wurde die Polizei nochmals wegen Streitigkeiten in das Asylbewerberwohnheim Kasernenstraße in Plauen gerufen. Wieder hatte unteranderem der bereits in Erscheinung getretene Tunesier in der Unterkunft randaliert und einen Bewohner leicht verletzt.

#banner_4#

Der 25-Jährige wurde deshalb in Gewahrsam genommen und verbrachte den Rest der Nacht in der Zelle. Ein 40-jähriger Russe, der sich an den Handlungen maßgeblich mit beteiligte, musste in der Nachbarzelle vorläufig Quartier beziehen. (mar)

» weitere Meldungen der Polizei Plauen lesen…

2017-03-31

vorherigen Artikel lesen

Stadt-Galerie Plauen bietet farbenfrohes Osterprogramm

nächsten Artikel lesen

Marktstraße: Autos dürfen nur noch eine Stunde parken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.