Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Plauens Wasserballer überwintern an der Tabellenspitze

Mit einem sensationellen Wochenende gehen die Wasserballer der ersten Mannschaft des SVV Plauen in die Weihnachtspause. Bereits am Samstag besiegten sie die Wasserfreunde Spandau 04 mit 9:7 und am Sonntag konnten sich die Plauener gegen die SG Neukölln mit 17:14 durchsetzten.

Damit wandern vier weitere Zähler auf das Konto der Plauener Mannschaft sodass sie weiterhin ungeschlagen die Tabelle der zweiten Wasserballliga Ost mit nun 14:0 Punkten anführen. Am Samstagnachmittag wollten sich knapp 200 Zuschauer die Partie zwischen den Plauenern und den Wasserfreunden Spandau 04 nicht entgehen lassen. Coach Neubauer vor dem Spiel: „Wir wissen, dass wir die vorherigen Spiele sicher gewonnen haben. Nun ist es wichtig das Selbstvertrauen mit in dieses Wochenende zu nehmen. Die Berliner sind auf einem hohen Leistungsstand sodass wir von Anfang an höchstkonzentriert agieren müssen. Heute geht es wohl an die Leistungsgrenze.“

Die Spieler gingen hochmotiviert, aber nicht in Bestbesetzung in die Partie. Neubauer musste auf Stammspieler Alexander Kaminke verzichten, der für die Partie gegen Spandau gesperrt war. Trotzdem fanden seine Mitspieler recht gut ins Spiel und lagen nach dem ersten Viertel 4:0 in Führung. An diesem recht deutlichen Vorsprung waren die Gäste nicht ganz unbeteiligt. Unzählige Fernschüsse der Berliner verfehlten das Plauener Tor nur knapp. Coach Neubauer konnte die Schwachstellen in der Defensive in der ersten Viertelpause abstellen. „Im ersten Viertel konnten wir froh sein, dass den Spandauern das nötige Quäntchen Glück im Abschluss fehlte.“ Seine Jungs waren da schon etwas konsequenter. Durch viele sehenswerte Spielkombinationen gelang es den Gastgebern die Spandauer Abwehr zu überwinden.

Anzeige

Besonders Spielmacher Alexander Fritzsch präsentierte sich von seiner besten Seite. Allein in den ersten acht Minuten schoss er drei der vier Tore. Auch die löchrige Verteidigung bekamen die Plauener in den Griff und konnten ihren Vorsprung über die Zeit bringen. Neubauer beschreibt: „Dieser Sieg ist sicherlich ein großer Erfolg für uns. Dennoch hatten die Spandauer viele sehr junge Spieler aus der Nachwuchskaderschmiede der Bundesliga mit.“ Am Sonntagvormittag fanden erneut viele Zuschauer den Weg in das Plauener Stadtbad. Diesmal hieß der Gegner SG Neukölln, liegt derzeit auf Platz vier und ist amtierender Meister. Demzufolge schien es noch ein wenig spannender als am Samstag zu werden.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Trainer Jörg Neubauer: „Wir wussten, dass die Neuköllner noch stärker sind. Deshalb legten wir den Schwerpunkt auf die konsequente Verteidigung um daraus sicher nach vorn spielen zu können.“ Das gelang schon sehr gut sodass die Gastgeber auch gegen die Hauptstädter in Führung gehen konnten. Ähnlich wie Spandau versuchten es auch die Neuköllner mit platzierten Fernschüssen. Davon fanden auch etliche den Weg ins Plauener Tor. Der Coach beschreibt: „Wir versuchten diese direkt ausgeführten Freiwürfe zu unterbinden. Leider gelang uns das nur selten. Trotz allem machten wir dieses Problem durch unsere guten Centerspieler, aber auch durch einen guten Mannkampf wieder wett. Alles in allem sind die Ergebnisse dieses harten Wochenendes das Resultat einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Sowohl die Leistungsträger des Teams aber auch die Spieler auf der Bank waren bereit für diesen Erfolg an ihre Grenzen zu gehen. Besonderes die Jüngeren konnten ihrer Rolle gerecht werden. Wir können zu Recht stolz sein.“

Nun gehen die Plauener in ihre verdienten Weihnachtsferien, bevor es am zweiten Januarwochenende beim Ostdeutschen Pokal in Berlin Schöneberg weiter geht. Auch der Ligaauftakt im Januar wird mit Spannung erwartet. Die Partien gegen den Tabellenzweiten aus Chemnitz oder die fünftplazierten Dresdner werden ebenfalls keine einfachen Aufgaben für die Jungs vom SVV Plauen. (few)

2009-12-20

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Warnung vor vermutlichen Zeitschriftenbetrügern

nächsten Artikel lesen

Tresor vom VFC Plauen gefunden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.