Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Plauener Freibäder stellen neuen Besucherrekord auf

Freibäder Die Bademeister in den Freibädern in Plauen können sich derzeit nicht beklagen. In diesen Tagen ist sogar ein neuer Besucherrekord aufgestellt worden. Am letzten Donnerstag kamen so viele Besucher wie in den letzten drei Jahren nicht mehr.

Es war an diesem Tag in ganz Deutschland der heißeste Tag des Jahres. Das Thermometer zeigte auch in Plauen Werte weit über 30 Grad. Im Preißelpöhler Naddel begrüßte an diesem Tag Bademeister Mario Weich rund 2100 Badegäste. „Bereits kurz nach dem Öffnen der Kassen kamen etwa 400 Schüler ins Bad geströmt.“ Die Temperatur im Wasser lag bei rund 25 Grad. Für einen völlig neuen Besucherrekord hat es aber nicht gereicht. Dieser datiert aus dem Jahr 1997, als das Stadion in Haselbrunn wegen dringender Sanierung geschlossen hatte. Damals waren an einem Tag 2600 Gäste im Freibad.

Das Stadion hat seit Jahren wieder geöffnet und auch hier gab es am Donnerstag endlich mal wieder einen deutlichen Besucheransturm. Dieser lag mit rund 2300 Badegästen sogar über dem des Naddels. Hatte man auf den grünen Liegeflächen noch genügend Platz, wurde es in den Schwimmbecken doch schon recht eng, so Andreas Meinhold vom Bad. Das Stadion gehört mit einer Gesamtfläche von rund 280 00 Quadratmetern zu den größten Freibädern der Region. (mr)

2009-08-24

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Pfarrer aus Plauen lässt es rocken

nächsten Artikel lesen

Ausstellung über die 80er Jahre in der DDR

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.