Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Plauen hilft Ostafrika

Fast 10.000 Euro für die Auslandshilfe der Johanniter

Rund 10 Millionen Menschen – so viele sind in Äthiopien, Kenia, Somalia, Uganda und Dschibuti derzeit vom Hungertod bedroht. Hunderttausende sind auf der Flucht. Viele Kinder werden die nächsten Wochen kaum überleben.

Doch zumindest für einen Teil dieser Menschen keimt jetzt etwas Hoffnung auf: Bei einem Spendenaufruf der St.-Johannis-Kirchgemeinde in Plauen wurden bis zum 8. September schon mehr als 9.500 Euro gespendet.

Anzeige

Das Geld wird von der Auslandshilfe der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. für die Arbeit in der Katastrophenregion verwendet. „Wir möchten uns bei allen Spendern und der Kirchgemeinde herzlich bedanken. Durch Ihre Hilfe können wir 80 fünfköpfigen Familien das Überleben für einen Monat sichern“, sagt Regionalvorständin Martina Schweizer von den Johannitern.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Falls auch Sie spenden möchten:

Empfänger: Ev.-Luth. St.-Johannis-Kirchgemeinde;
Kontonummer: 34 44 44 44 42; BLZ: 870 580 00; Sparkasse Vogtland;
Verwendungszweck: Plauen hilft Ostafrika

Alternativ können Sie auch einfach eine SMS mit dem Text „JUH“ an die 81190 schicken. Jede SMS kostet 5 Euro zzgl. Transportleistung und hilft uns mit 4,83 Euro. (mr)

2011-09-18

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Kemmler-Mittelschüler studieren in Steyr

nächsten Artikel lesen

1. Aktivtag in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.