Anzeige

Plauen erinnert an die friedliche Kraft der Kerzen

Wir sind das Volk In diesem Jahr wird am Dienstag, dem 7. Oktober 2008, um 18.00 Uhr wieder in Plauen an die ereignisreichen Tage im Herbst 1989 gedacht. Pastor Klaus Straka, der bereits seit mehreren Jahr in Halle lebt, ist der Einladung der Stadt Plauen gern nachgekommen und wird an diesem Tag an den Mut und an die Zivilcourage der Plauener erinnern.

Wie bereits in den vergangenen Jahren, soll diese Veranstaltung am Südportal der Lutherkirche stattfinden. Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme der Neundorfer Straße kann sich jedoch eine kurzfristige Verlegung der Veranstaltung zum Haupteingang des Rathauses erforderlich machen.

Am 7. Oktober 1989 fand in Plauen die erste Samstagsdemonstration statt – einen Tag vor einer ähnlichen Demonstration in Dresden und zwei Tage vor der berühmten Montagsdemonstration in Leipzig. Nach nunmehr 19 Jahren ist es zur Tradition geworden, im Rahmen einer Gedenkveranstaltung an die damaligen Ereignisse zu erinnern. Im Anschluss werden sieben Kerzen entzündet, die für jene Städte stehen, die als erste NEIN zum diktatorischen Unrechtsstaat der DDR sagten. Wer will, kann im Gedenken an jene Zeit auch eine Kerze anzünden. (mr)

Anzeige

05.10.2008, Foto: Gedenkstein vorm Rathaus Plauen

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Abwasserkonzept – Hausbesitzer in Plauen können hoffen

nächsten Artikel lesen

VOREA 2008 in Plauen – Kaum Besucher – Leere Stände – Viel Wein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.