Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Plauen drückt bei Campus-Planung aufs Tempo

BA soll 2012 einziehen

 

Vertreter der Wohnungsbaugesellschaft Plauen (WbG) sowie der Stadtplanung wollen nächsten Dienstag erste Aufgaben festlegen, für den geplanten Umbau des ehemaligen JVA-Gebäudes zu einem Schulgebäude. Bis Ende 2012 soll die Berufsakademie (BA) hier einziehen und die Zahl der Studenten soll dann sich auf 600 erhöhen.

 

Der Arbeitsgruppe „Campus Plauen“ sitzt die Zeit im Nacken. Bis Ende März soll dem Finanzministerium ein Konzeptentwurf für die Gestaltung auf dem Schlossareal präsentiert werden. Die WbGsollVorschläge machen,wo die Studenten unterkommen könnten. „Wir haben genügendWohnraum in der näheren Umgebung des künftigen Campus, das heißt wir müssen dort keine neuen Internatsplätze schaffen“, sagt Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP).

Anzeige

 

Die Stadtplanung hat der OB beauftragt, Vorschläge zu erarbeiten, umzumeinen die entsprechenden Parkplätze für die Studenten auf dem Gelände unterbringen zu können, aber auch dafür, welche Gebäude für die künftige Nutzung erhaltenswert sind beziehungsweise welche abgerissen werden sollten und können. Außerdem sollen nach Auffassung des OB die Kellergewölbe der Schlossruine für studentisches Leben genutzt werden. Auch hierfür erwartet er Vorschläge von den Stadtplanern. (pl)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

 

2011-02-16

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

1200 Euro aus Supermarkt in Plauen gestohlen

nächsten Artikel lesen

Besucherzahlen sollen sich fast verdoppeln

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.