Anzeige

Plauen: Aktionsbündnis kämpft um Vogtlandtheater

Schauspieler Dieter Maas platzt der Kragen

Klare Worte von Schauspieler Dieter Maas: Seine Rente trotz 38 Jahren auf der Bühne würde 50 Euro unter der Armutsgrenze liegen. Bei einer Podiumsdiskussion des Aktionsbündnisses pro Vogtland-Theater platzte Maas innerhalb der Debatte um die Zukunft des Schauspielhauses jetzt der Kragen.

Hintergrund sind die Pläne von Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer. Er will die städtische finanzielle Unterstützung für das Theater stark kürzen. Die Stadt müsse sparen. Anstatt bisher jährlich 3,4 Millionen Euro sollen ab 2015 nur noch zwei Millionen Euro fließen. Dies sei immer noch ein deutliches Signal, dass der Stadt das Theater am Herzen liege, meint Oberdorfer.

Anzeige

Eine Absenkung der Zuschüsse durch einen der Partner hätte aufgrund der Finanzierung des Theaters durch die beiden Städte Plauen und Zwickau sowie den Kulturraum Vogtland-Zwickau eine Vervielfachung des Fehlbetrages zur Folge, was das Aus des Theaters in seiner jetzigen Form zur Folge hätte.

Anzeige

Das gegründete Aktionsbündnis pro Vogtlandtheater plant weitere Aktionen und Veranstaltungen. (mar/vrf)

2014-01-23

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Trucker geht mit Schraubenschlüssel auf Kollegen los

nächsten Artikel lesen

Farbanschlag auf “falsches” Blitzer-Auto

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.