Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

OB-Wahl Plauen: Täschner tritt nicht mehr an

Wahl zwischen Oberdorfer und Zenner

260214 Uwe TäschnerBei der Stichwahl zum neuen Oberbürgermeister am 6. Juli haben die Plauener nur noch die Wahl zwischen Amtsinhaber Ralf Oberdorfer und Herausforderer Steffen Zenner (CDU). Der dritte Kandidat, Uwe Täschner, hat bekannt gegeben, sich nicht wieder zur Wahl zu stellen.

Der bisherige Vize-OB der Stadt erreichte am 15. Juni in der ersten Runde zur OB-Wahl 26,5 Prozent der Stimmen und lag damit hinter Oberdorfer und Zenner. Er hatte das Ziel Oberbürgermeister zu werden und nicht auf Platz drei zu stehen, begründete er seine Entscheidung zum Rückzug.

Anzeige

Damit endet auch seine Karriere als Spitzenpolitiker im Plauener Rathaus. Täschner kündigte vor der Wahl an, wenn er nicht zum OB gewählt werde, werde er seinen Platz im Rathaus räumen. Uwe Täschner wurde im Wahlkampf von SPD, Linke und Grüne unterstützt.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

„Seine persönliche Entscheidung ist zu respektieren. Es ist uns gemeinsam gelungen, dass der Amtsinhaber einen Stimmenverlust von mehr als 11.000 Stimmen hinnehmen musste“, sagt SPD-Ortsvereinsvorsitzender Benjamin Zabel. (mar)

2014-06-19

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Regionale Brauereien haben Verluste zu verzeichnen

nächsten Artikel lesen

Matinee zu Sugar im Parktheater Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.